UMWELT

Übersicht Universum Boden Klima Berge, Steine Gletscher Wasser Wald Weiden Fauna Bäume und Flora Naturkatastrophen Umweltschutz Naturwissenschaften

Vom Föhn geprägtes Urner Klima

Der Kanton Uri liegt am Alpennordhang. Das subozeanische Klima bringt in der Regel hohe Niederschlägen und kühle Sommertemperaturen. Für das Reusstal gilt dies wegen der stark eingeschnittenen Täler und des Föhns nur beschränkt. Das Haupttal mit durchschnittlichen Niederschlagsmengen von 1200 mm im Jahr ist trockener als vergleichbare Täler. Die Westwinde bringen jedoch den Seitentälern höhere Niederschläge. Dank des Föhns ist es im Reusstal wärmer als in Gebieten des Mittellands und in anderen Alpentälern. Die Jahresschwankungen sind zudem geringer als in vergleichbaren Gebieten, da der Föhn vorwiegend in der kälteren Jahreszeit eine ausgleichende Wirkung hat.
Naturforschende Gesellschaft Uri, Geologie des Kantons Uri, S. 8.

DIE JÄHRLICHEN DURCHSCHNITTSTEMPERATUREN


Durchschnittstemperaturen im Jahr in Altdorf

Tiefste Temperatur im 21. Jahrhundert (Messstation Altdorf)
-14.4 Grad Celsius
Sonntag, 5. Februar 2012

Höchste Temperatur im 21. Jahrhundert (Messstation Altdorf)
36.5 Grad Celsius
Mittwoch, 13. August 2003

DIE JÄHRLICHEN NIEDERSCHLAGSMENGEN (in mm)


Niederschlagsmengen (mm) im Jahr in Altdorf

Grösste Niederschlagsmenge pro Tag im 21. Jahrhundert (Messstation Altdorf)
119 mm
Freitag, 3. Mai 2002

Quelle: Statistisches Lexikon der Schweiz

 
KLIMATISCHES

Klimatische Übersicht
Winde
Extreme Wettersituationen
Umweltkatastrophen

      

 

 

 

Texte und Angaben: Quellenverweise und Rolf Gisler-Jauch / Angaben ohne Gewähr / Impressum / Letzte Aktualisierung: 6.7.2017