FASNÄCHTLICHES URI

Allgemeines Fasnachtsdörfer Katzenmusik Guggenmusik Fasnachtsumzüge Narrenblätter Schnitzelbänke Maskengehen Fasnachtsgruppen Hausfasnacht Plaketten Kulinarisches Narrentiere Diverses Fasnachtsende

Der Fasnachtsflöhe neustes Dutzend

 
NARRENTIERE

Übersicht

FASNACHTSFLÖHE

Pulex carnevalis
Floh der Woche
Floh-Kabinett
Floh-Lexikon
Flohmanie
Flohhasser

 

 

 
Flohrida
Der Flohrida kommt nur ganz im Südosten der USA vor und ist im Original 170'304 km2 gross!
    
    
 
Flohrentinerli
Das Gebäck soll ursprünglich in Florenz entstanden sein; farbliche Vervollkommnung erhielt es in Uri.
    
    
 
Flohlek und Bolek
treten immer paarweise auf, polnischen Ursprungs.
    
    
 
Flosch
Der Flosch tritt meistens in knallgrüner Farbe aus. Er gehört zu den Floschlurchen.
    
    
 
Siamesischer Fasnachtsfloh
Die Bezeichnung Siamesische Zwillinge geht auf die in Siam (heute Thailand) geborenen Brüder Chang und Eng Bunker (1811–1874) zurück. Beim Pulex Carnevalis ist diese Fehlbildung erstmals an der Altdorfer Fasnacht 2000 entdeckt worden.
    
    

 
Das schweinische Flöhchen
Das Schwänzchen macht den Floh zum rosa Schweinchen.
    
    
 
Flondue
In der Regel fallen Brotstückchen in das Fondue. In närrischen Zeiten kann es passieren, dass sich ein Fasnachtsfloh in den geschmolzenen, mit Weisswein vermischten Käse fällt. Man spricht dann von einem Flondue.
    
    

 
Rosä-Flohber
Der Rosä-Flober besitzt nur drei Brüder, die er aber gerne aussticht.
    
    
 
Flohmer
Der Floh gleicht Homer Jay Simpson, der Hauptfigur der Zeichentrick-Fernsehserie "Die Simpsons".
    
    
 
Eisflöhe
Der Fasnachtsfloh überlebt zwar eisige Zeiten, verliert in der Eisschicht jedoch leider in der Regel seine Farbe.
    
    
 
Floboe
aus Holz und einer der musikalischsten Flöhe
    
    

Texte und Angaben: Quellenverweise und Rolf Gisler-Jauch / Angaben ohne Gewähr / Impressum / Letzte Aktualisierung: 05.01.2018