UMWELT

Übersicht Universum Boden Klima Berge, Steine Gletscher Wasser Wald Weiden Fauna Bäume und Flora Umweltkatastrophen Umweltschutz Naturwissenschaften

Besuche von Kometen

Ein Komet (Schweifstern) ist ein kleiner Himmelskörper von einigen Kilometern Durchmesser, der zumindest in den sonnennahen Teilen seiner Bahn einen leuchtenden Schweif entwickelt, der bei grossen und sonnennahen Objekten eine Länge von mehreren Millionen Kilometern erreichen kann.

Komet Halley
Der Komet Halley zählt zu den bekanntesten Kometen. Er ist sehr lichtstark und kehrt im Mittel alle 76 Jahre wieder. Zuletzt kam er 1986 in Erdnähe; seine nächste Wiederkehr wird für das Jahr 2061 berechnet.

Komet Hale-Bopp
Der Komet Hale-Bopp konnte über einen Zeitraum von 18 Monaten in den Jahren 1996/97 gesehen werden – doppelt so lange wie der bisherige Rekordhalter. Der Komet Hale-Bopp wird ungefähr im Jahr 4419 zurückkehren.

Komet Kohoutek
Der Komet Kohoutek (112 km/s) fand sowohl in den Medien als auch in der Fachwelt grosse Beachtung, entwickelte sich aber viel schwächer als erwartet und war in den Jahre 1973/1974 sichtbar. Er wird wohl erst in 75‘000 Jahren wieder in unser System zurückkehren.

KOMETENHAFTE EREIGNISSE

1245  - Donnerstag, 25. Mai 1245
Erscheinung eines besonderen Sterns
An Auffahrt erscheint ein rot leuchtender Stern.
Schaller-Donauer Alfred, Chronik der Naturereignisse im Urnerland 1000 – 1800, S. 11.

1254  -
Komet im November
Im November ist ein Komet zu sehen.
Schaller-Donauer Alfred, Chronik der Naturereignisse im Urnerland 1000 – 1800, S. 11.

1264  -
Komet im Sommer
Es erscheint von Ende Juli bis Ende August ein grosser Komet, welcher von Osten gegen Süden ansteigt.
Schaller-Donauer Alfred, Chronik der Naturereignisse im Urnerland 1000 – 1800, S. 11.

1301  -
Komet im Zeichen des Skorpions
Ein Komet lässt seinen Schein über einen Monat, erst gegen Abend, dann gegen den Mittag, im Zeichen des Skorpions erstrahlen.
Schaller-Donauer Alfred, Chronik der Naturereignisse im Urnerland 1000 – 1800, S. 13.

1337  -
Zwei Kometen zeigen sich
Gegen Ende Mai erscheint ein grosser Komet, der vier Monate sichtbar bleibt. Mitte Juni gesellt sich ein zweiter dazu, der bis Ende August scheint.
Schaller-Donauer Alfred, Chronik der Naturereignisse im Urnerland 1000 – 1800, S. 14.

1527  -
Ein grosser Komet erscheint
Ein grosser Komet erscheint.
Schaller-Donauer Alfred, Chronik der Naturereignisse im Urnerland 1000 – 1800, S. 34.

1529  -
Kometen und Teuerung
Es erscheinen vier Kometen am Himmel.
Schaller-Donauer Alfred, Chronik der Naturereignisse im Urnerland 1000 – 1800, S. 34.

1531  - Donnerstag, 6. August 1531
Kometen erscheinen
Ein Komet erscheint im Zeichen des Löwen und dieser bleibt bis zu Weihnachten sichtbar. Im Oktober sieht man am Himmel sogar noch einen zweiten Kometen wie eine Fackel 14 Tage lang.
Schaller-Donauer Alfred, Chronik der Naturereignisse im Urnerland 1000 – 1800, S. 34.

1532  -
Ein Komet ist sichtbar
Bis zum 20. November ist morgens zwischen 4 und 5 Uhr ein Komet mit langem Schweif zu sehen.
Schaller-Donauer Alfred, Chronik der Naturereignisse im Urnerland 1000 – 1800, S. 35.

1533  - Samstag, 1. Juli 1533
Grosser Komet
Anfangs Juli erscheint in der Kassiopeia ein grosser Komet zwei Monate lang.
Schaller-Donauer Alfred, Chronik der Naturereignisse im Urnerland 1000 – 1800, S. 35.

1538  -
Erneut ein Komet am Himmel
Es erscheint ein Komet am Himmel.
Schaller-Donauer Alfred, Chronik der Naturereignisse im Urnerland 1000 – 1800, S. 35.

1552  - Samstag, 1. März 1552
Komet wie ein Besen
Im März erscheint ein Komet mit einem Schweif, der aussieht wie ein Besen.
Schaller-Donauer Alfred, Chronik der Naturereignisse im Urnerland 1000 – 1800, S. 37.

1558  -
Bleicher Komet
Im August sieht man in der Nähe der Sonne sieben Tage lang einen bleichen Kometen.
Schaller-Donauer Alfred, Chronik der Naturereignisse im Urnerland 1000 – 1800, S. 37.

1560  - Montag, 28. November 1560
Ungewöhnliche Röte
Am Morgen um 3 Uhr wird eine ungewöhnliche Röte, welche fast blutfarben ist, beobachtet. Diese ist über der Schweiz zu sehen. Darin sind drei oder vier weisse Striche wie Wolken sichtbar, durch die man die Sterne sehen kann.
Schaller-Donauer Alfred, Chronik der Naturereignisse im Urnerland 1000 – 1800, S. 38.

2015  - Sonntag, 15. März 2015
Meteor am Urner Himmel
Ein Meteor versetzt die Schweiz in helle Aufregung. Der leuchtende Himmelskörper war erstmals in Stuttgart sichtbar, überquert bei Koblenz die Schweizer Grenze und verlöscht im Gebiet Andermatt.
UW 20, 18.3.2015, S. 16.

 
DAS UNIVERSUM

Sonne
Mond
Planeten
Kometen
Sternbilder
Der Urner Nachthimmel


 

 

Texte und Angaben: Quellenverweise und Rolf Gisler-Jauch / Angaben ohne Gewähr / Impressum / Letzte Aktualisierung: 18.11.2017