GEMEINDEN

Übersicht Gemeindewappen Ereignisse Altdorf Andermatt Attinghausen Bauen Bürglen Erstfeld Flüelen Göschenen Gurtnellen Hospental Isenthal Realp Schattdorf Seedorf Seelisberg Silenen Sisikon Spiringen Unterschächen Wassen


Gemeinde Seelisberg

 

 

Wappen

 

In Rot auf weissem Dreiberg der weisse Erzengel Michael, mit weissen Flügeln, in der Rechten eine weisse Waage und in der Linken ein weisses Schwert haltend. Das Wappen hat sich aus dem im 19. Jahrhundert verwendeten Kirchensiegel entwickelt  (Die Urschweiz und ihre Wappen, S. 43).

Die Urner Gemeindewappen

Name

Name von der Lage am kleinen See. Seelisberg hiess ursprünglich Zingel (erste Erwähnung um 1280; Urner Namenbuch I 398-402).

Erste Erwähnung

1386 "Sewelisberg"

Lage / Siedlung

Seelisberg liegt auf einer Sonnenterrasse am linken Ufer des Urnersees. Es besteht aus den Teilen Oberdorf, Sonnenberg und Chilendorf. Zu Seelisberg gehören auch der Weiler Volligen, das Schlösschen Beroldingen, die Siedlung Wyssig und das Rütli sowie die Schiffsstation Treib.

Fläche / Höhenlage

Fläche: 1889 ha
Dorfzentrum: 804 müM
Tiefster Punkt: 434 müM (Urnersee)
Höchster Punkt: 1923 müM (Niederbauen)
Höhenunterschied: 1489 m
Koordinaten: 687 310 / 203 388
Übersicht Uri

Nachbargemeinden

Emmetten (NW)
Isenthal (UR)
Bauen (UR)

Strassenanlagen

Nationalstrasse A2
Strasse Emmetten - Seelisberg - Treib
Verzeichnis UR der Strassenanlagen

Schiff (SGV)

SGV-Station
Verzeichnis UR der Bootsanlagen

Luft- und Standseilbahnen

 Brunni-Weid
Verzeichnis der Verkehrswege

Gewässer

 Seelisberger See mit "Wijer"
 Spreitenbach
 Urnersee
Verzeichnis der Gewässer  

Berge

 Zingelberg / Brandegg (1108 müM)
 Niderbauen-Chulm (1923 müM)
Verzeichnis der Berge 

Bodennutzungsfläche

 
Gesamtfläche: 1325 ha (2009)

Überbaute Gebiete und Bauzonen:
62 ha (4.7 %)
Intensive Land- und Forstwirtschaft:
433 ha (32.7 %)
Extensive Land- und Forstwirtschaft:
679 ha (51.2 %)
Alpgebiete und unproduktive Gebiete:
151 ha (11.4 %)

Gesamtverzeichnis UR

Parzellen / Gebäude

Anzahl Parzellen: 746 (2011)
Anzahl Gebäude: 699 (2011)
Gesamtverzeichnis UR

Nutztierbestand

Rindvieh: 610 (2005)
Pferde: 0
Esel: 2
Schweine: 363
Schafe: 146
Ziegen: 53
Hühner: 18
Verzeichnis UR pro Gemeinde

Karte


Webseite

www.seelisberg.ch

Gemeindenummer

1215    

Postleitzahl

6377 Seelisberg
6441 Rütli     

Gemeinden

Einwohnergemeinde
Korporationsbürgergemeinde
Kirchgemeinde     

Behörden

Gemeindebehörden
Landräte / Präsidium

Eigenständige Pfarrei

1457

Wohnbevölkerung

Total: 662 (2010)
Frauenanteil: 49.2 %
Ausländeranteil: 13.6 %
Gesamtverzeichnis UR

Schülerzahlen

 2011/12 Primarschule 42
 2011/12 Kindergarten 15
Verzeichnis UR pro Gemeinde

Arbeitsstätten

Land- und Forstwirtschaft: 28
Industrie: 12
Dienstleistungen: 24
Totel Arbeitsstätten: 64 (2008)
Verzeichnis UR pro Gemeinde

Arbeitsplätze

Land- und Forstwirtschaft: 39
Industrie: 40
Dienstleistungen: 98
Totel Vollzeitäquivalente: 177 (2008)
Verzeichnis UR pro Gemeinde

Gebäude und Anlagen im URIkon

Bildstöcklein Samichlausegg
Haus zur Treib
Hotel Sonnenberg
Hotel Tell
Hotel Waldhaus-Rütli
Hotelruine Kulm
Naturdenkmal Rütli
Pfarrkirche St. Michael
Restaurant Alpenblick
Rütlihaus
Schiffstation Rütli
Schiller- oder Mythenstein
Schloss Beroldingen
Schlosskapelle Beroldingen
St. Anna-Kapelle
Turnhalle
Waldweidli
Wallfahrtskapelle Maria Sonnenberg
Gebäudeverzeichnis UR pro Gemeinde  

Fasnacht

Fasnächtliches Seelisberg

Ereignisse

Seelisberger Ereignisse

Vereine

Verzeichnis

Veranstaltungen

Gesamtverzeichnis UR (in Arbeit)

Ausstellungen / Museen

Gesamtverzeichnis UR

Literatur

Literaturverzeichnis (nach Gemeinden)

Texte und Angaben: Quellenverweise und Rolf Gisler-Jauch / Angaben ohne Gewähr / Impressum / Letzte Aktualisierung: 20.5.2014