URI UND SEIN VERKEHR

Übersicht

VERKEHRSANLAGEN

Verkehrsanlagen Gemeinden Saumpfade Strassenanlagen Pässe Eisenbahnanlagen Luftseilbahnanlagen Standseilbahnanlagen Tramanlagen Schiffsanlagen Helikopterbasen

VERKEHRSMITTEL

Ereignisse Säumerwesen Fuhrwerk / Kutsche Eisenbahn Tram Fahrrad Auto / Schwerverkehr Postauto / AAGU Luftseilbahn Standseilbahn Schiff / Nauen Flugzeug / Helikopter Verkehrszitate

Eisenbahngesellschaften auf Urner Geleisen



Matterhorn Gotthard Bahn (MGB)

2003 -
Die Matterhorn Gotthard Bahn (MGB) betreibt die Schmalspurbahn (Spurweite 1000 mm) auf ihrem Streckennetz von rund 144 km Länge in den Kantonen Wallis, Uri und Graubünden. Es wird Regionalverkehr und auf Teilstrecken Güterverkehr sowie Autoverlad angeboten. Das bekannteste Zugsangebot der Bahn ist der Glacier-Express zwischen Zermatt und den Bündner Destinationen St. Moritz, Davos und Chur, den sie gemeinsam mit der Rhätischen Bahn betreibt.
Die Bahn entstand im Frühsommer 2003 durch die Vereinigung von Brig-Visp-Zermatt-Bahn (BVZ) und der Furka-Oberalp-Bahn (FO) per 1. Januar 2003. Bereits im September 2002 hatten die Generalversammlungen einen entsprechenden Grundsatzbeschluss gefasst.
Das 144 km lange Schienennetz erstreckt sich von Disentis in Graubünden über den Oberalppass nach Andermatt im Kanton Uri (mit einer Stichlinie hinunter nach Göschenen, die ursprünglich eigenständige Schöllenenbahn), über Realp, durch den Furka-Basistunnel nach Oberwald im Wallis. In Disentis besteht Anschluss an die Rhätische Bahn.
Zwischen Realp und Oberwald besteht noch die ehemalige Furka-Bergstrecke, die von der Dampfbahn-Furka-Bergstrecke AG (DFB) betrieben wird.
Die Bahn ist eine gemischte Zahnrad- und Adhäsionsbahn. Auf 13 Zahnstangenabschnitten mit einer Gesamtlänge von 28,8 km (rund 20 % des Gesamtnetzes) ist dabei eine Zahnstange des Systems Abt mit zwei Lamellen installiert. Dort werden Steigungen von bis zu 17,9 % (auf der Strecke von Andermatt nach Göschenen) überwunden.

Quellen / Literatur:

LOKOMOTIVEN AUF URNER GELEISEN

FO BCFhe 2/4 (2003-2010) > Detailansicht
FO / MGB Ge 4/4 III (2003-) > Detailansicht
FO / MGB HGe 4/4 I (2003-) > Detailansicht
FO / MGB HGe 4/4 II (2003-) > Detailansicht
FO / MGB Deh 4/4 II (2003-) > Detailansicht
SchB BCFhe 2/4 (2003-2010) > Detailansicht
FO / MGB Deh 4/4 I (2003-) > Detailansicht

ECKPUNKTE DER GESELLSCHAFT

EREIGNISSE DER GESELLSCHAFT

Mittwoch, 1. Januar 2003  - Mobilität und Verkehr erkehr, Die Eisenbahn in Uri
Furka Oberalp Bahn fusioniert mit Zermatt Bahn
Die Furka Oberalp (FO) Bahn fusioniert mit der Zermatt-Bahn (BVZ) zur Matterhorn-Gotthard-Bahn (MGB). Das Streckennetz wird von Brig nach Zermatt erweitert.
www. wikipedia.de (2016)
-------------------------        
Donnerstag, 23. Januar 2003  - Mobilität und Verkehr erkehr, Die Eisenbahn in Uri
Bahnfusion BVZ und FO
Matterhorn-Gotthard-Bahn nennt sich das neue Bahnunternehmen, das letzten Herbst aus der Fusion der BVZ Zermatt-Bahn (BVZ) und der Furka-Oberalp-Bahn entstanden ist. Sitz der neuen Gesellschaft ist Brig. An der offiziellen Taufe wird auch das neue Firmenlogo vorgestellt. Die Schwerpunkte der strategischen Stossrichtung der Matterhorn-Gotthard-Bahn bestehen in der Optimierung der Regionalverkehrsleistungen und dem Ausbau des touristischen Fernverkehrs.
UW 7, 25.1.2003; 14, 19.2.2003
-------------------------        
Donnerstag, 23. Januar 2003  - Mobilität und Verkehr erkehr, Die Eisenbahn in Uri
Matterhorn Gotthard Bahn soll die ehemalige FO heissen
Nachdem sich per 1. Januar die Furka-Oberalp-Bahn (FO) und die Brig-Visp-Zermatt-Bahn (BVZ) bereits formell zusammengeschlossen haben, geben die Verwaltungsräte noch den neuen Namen „Matterhorn Gotthard Bahn“ bekannt.
www.wikipedia.de (2016)
-------------------------        
Montag, 17. Februar 2003  - Mobilität und Verkehr erkehr, Die Eisenbahn in Uri
Zur Zielsetzung der Matterhorn-Gotthard-Bahn
Die Fusion der Furka-Oberalp-Bahn (FOB) und der Brig-Visp-Zermatt-Bahn (BVZ) führt bis 2007 zu einem Abbau von total 56 Stellen. Uri verliert sieben Arbeitsplätze. Die Lehrstellen bleiben erhalten. Der Zusammenschluss zur Matterhorn-Gotthard-Bahn sei grundsätzlich eine Stärkung des Unternehmens und langfristig eine Sicherung der Arbeitsplätze, betont der Urner Regierungsrat in der Antwort auf die kleine Anfrage von Landrätin Edith Rosenkranz (SP), Altdorf.
UW 14, 19.2.2003
-------------------------        
Freitag, 10. Oktober 2003  - Mobilität und Verkehr erkehr, Die Eisenbahn in Uri
MGB auf der Oberalp: Beneidenswerte Infrastruktur
Nach drei Jahren Bauzeit werden auf der Oberalp der neu erstellte Oberalptunnel und die Bahnhofstation offiziell ihrem Zweck übergeben. Die Matterhorn Gotthard Bahn (MGB) verfügt nun auf ihrer höchsten Stelle über die ideale Infrastruktur, um im Winter dem Ansturm von Wintersportlern gewachsen zu sein.
UW 81, 15.10.2003
-------------------------        
Sonntag, 7. Dezember 2003  - Mobilität und Verkehr erkehr, Die Eisenbahn in Uri
Neue Dienstkleider für Matterhorn-Gotthard-Bahn
Mit einer Modeschau präsentiert in Andermatt die Matterhorn-Gotthard-Bahn ihre neuen Dienstkleider.
UW 98, 13.12.2003
-------------------------        
Mittwoch, 16. Februar 2005  - Mobilität und Verkehr erkehr, Die Eisenbahn in Uri
Kantonsbeitrag an die Matterhorn-Gotthard-Bahn
Der Kanton Uri leistet einen Beitrag von 1,392 Millionen Franken an die Investitionen für die Ostausfahrt Brig der Matterhorn-Gotthard-Bahn (MGB). Es handelt sich um ein bedingt rückzahlbares Darlehen. In Brig soll aus dem Kopf- neu ein Durchgangsbahnhof entstehen. Die Reisezeit von Uri nach Visp wird sich um 30 Minuten verkürzen. Diese Investition wird besonders für die Tourismusregion Ursern als bedeutungsvoll erachtet.
UW 13, 19.2.2005
-------------------------        
Samstag, 3. September 2005  - Mobilität und Verkehr erkehr, Die Eisenbahn in Uri
Glacier Express: Zum Gebrutstag neues Rollmaterial
Der Glacier Express, ein gemeinsames Angebot der Matterhorn-Gotthard-Bahn (MGB) und der Räthischen Bahn (RhB), kann heuer auf sein 75-jähriges Bestehen zurückblicken. Dieses Jubiläum soll unter anderem genutzt werden, neues Rollmaterial anzuschaffen. Anlässlich einer würdigen Feier im Depot Andermatt wird ein erster modernen Panoramawagen vorgestellt.
UW 71, 10.9.2005
-------------------------        
Montag, 10. September 2007  - Mobilität und Verkehr erkehr, Die Eisenbahn in Uri
Übergabe einer Elektrolokomotive an die Dampfbahn Furka-Bergstrecke
HGe 4/4 I Nr. 16, die nach einem Umbau für Pendelzugbetrieb 1987 als Reserve für die Pendelzüge Täsch–Zermatt in Einsatz kam und bei Dienstzügen eingesetzt wurde, wird zu einem symbolischen Preis an die Dampfbahn Furka-Bergstrecke verkauft. Die Lokomotive wird in Gletsch abgestellt. www.wikipedia.de (2016)
www.wikipedia.de
-------------------------        
Montag, 11. März 2013  - Seilbahnanlagen, Matterhorn Gotthard Bahn (MGB)xxx
Oberalp - Zugsunterbruch wegen Lawinenniedergang
Am Montagmorgen fährt ein Zug der Matterhorn-Gotthard-Bahn (Andermatt ab 7.27 Uhr) zwischen Nätschen und Tschamutt-Selva bei der Ausfahrt der Galerie Oberalpsee auf eine Lawine auf. Dabei werden die Lokomotive und der erste Wagen aus den Schienen gehoben. Die drei Passagiere, die mit dem Zug unterwegs sind, werden nicht verletzt.

-------------------------        
Montag, 9. Mai 2016  - Mobilität und Verkehr erkehr, Die Eisenbahn in Uri
Am Nätschen sind die Bagger aufgefahren Matterhorn-Gotthard- Bahn
Der alte Bahnhof auf dem Nätschen gehört bald der Vergangenheit an. Die Bauarbeiten für den neuen Bahnhof am Nätschen beginnen. Die Arbeiten werden bis Herbst 2017 andauern. Der Neubau sieht zwei Gleise mit zwei Aussenperrons und einer Personenunterführung vor. Die Matterhorn Gotthard Bahn (MGB) hat bewusst auf eine Sanierung des alten Bahnhofs verzichtet – unter anderem auf grund der erforderlichen Umsetzung des Behindertengleichstellungsgesetzes nach barrierefreien Bahnzugängen. Stattdessen wird zirka 450 Meter westlich vom heutigen Standort ein Neubau realisiert, der näher an der Zwischenstation der zuünftigen Gondelbahn Andermatt Nätschen Gütsch zu liegen kommt. Die Distanz vom Bahnhof Nätschen zur Skianlage wird in Zukunft nur noch 100 Meter betragen. Die Matterhorn Gotthard Bahn rechnet mit Projektkos ten von rund 19 Millionen Franken.
UW 38, 14.5.2016, S. 16.
-------------------------        
Montag, 11. September 2017  - Mobilität und Verkehr erkehr, Die Eisenbahn in Uri
Viele Verletzte nach Rangierunfall in Andermatt
Beim Bahnhof Andermatt ereignet sich um 11.30 Uhr ein Unfall, bei dem 33 Personen verletzt werden – niemand lebensbedrohlich. Unter den Verletzten befinden sich auch 18 Jugendliche, denn im Zug sind auch drei Schulklassen mit insgesamt 65 Schülerinnen und Schülern unterwegs. In den Abteils befinden sich rund 100 Gäste. Die betroffene Zugkomposition steht im Bahnhof Andermatt und umfasst eine Lokomotive sowie fünf Wagen. Der Vorfall ereignet sich bei einem Rangiermanöver, bei dem die Lokomotive über ein Parallelgleis vom hinteren Ende zum vorderen Ende des Zuges geführt werden soll. Die Lokomotive prallt jedoch wieder zurück gegen die Zugkomposition, von der sie kurz zuvor gelöst worden ist. Es ist bereits der dritte Bahnunfall im Bahnhof Andermatt innerhalb eines Jahres.
UW 73, 13.9.2017, S. 1.
-------------------------        

 
EISENBAHNWESEN IN URI

Eisenbahnwesen - Übersicht
Chronologie der Ereignisse
Eisenbahnanlagen Übersicht
Bahnhöfe und Stationen
Lokomotiven, Zugkompositionen
Eisenbahnpioniere Übersicht
Eisenbahn-Denkmäler
Eisenbahnunglücke in Uri
Zitate zur Eisenbahn
Eisenbahn-Briefmarken

BAHNGESELLSCHAFTEN

Schweizerische Bundesbahnen
Matterhorn-Gotthard-Bahn
Dampfbahn Furka-Bergstrecke

Schweizerische Südostbahn
TILO
SBB Cargo-Rail
BLS Cargo-Rail
Cisalpino

Gotthardbahn-Gesellschaft
Furka-Oberalp-Bahn
Schöllenenbahn

DAMPFLOKOMOTIVEN

GB/SBB A 3/5 Dampf
GB/SBB C 4/5 Dampf
SBB C 5/6 Dampf
  
DFB HG 3/4 Dampf
FO HG 3/4 Dampf FS ETR 610

ELEKTROLOKOMOTIVEN

SBB Ae 3/6 II
SBB Ae 4/7
SBB Ae 6/6
SBB Ae 6/6 "Uri"
SBB Be 4/6
SBB Ce 6/8 I
SBB Ce 6/8 II
SBB Re 4/4 II
SBB Re 460
SBB Re 482 (DB 185)
SBB Re 6/6
SBB E 484 021-1 Cargo Gottardo

FO/MGB Deh 4/4 I
FO/MGB Deh 4/4 II
FO/MGB Ge 4/4 III
FO/MGB HGe 4/4 I
MGB HGe 4/4 II
FO BCFhe 2/4

SchB BCFhe 2/4
SchB HGe 2/2

ZUGSKOMPOSITIONEN

SBB RAe TEE II
SBB Giruno RABe 501
SBB Stadler Flirt RABe 521/2/4
Tilo Stadler Flirt RABe 524
SOB Giruno RABe 501

Cisalpino Pendolino ETR 470
Cisalpino Pendolino Due ETR 610

 

Texte und Angaben: Quellenverweise und Rolf Gisler-Jauch / Angaben ohne Gewähr / Impressum / Letzte Aktualisierung: 09.03.2021