LEBENSBEREICHE

Allgemeines Alter Arbeit und Wirtschaft Bauen, Wohnen, Haushalt Bildung und Schule Das liebe Geld Digitalisierung Essen und Trinken Familie Gesellschaft und Soziales Gesundheit Jugend Kommunikation, Medien Militär, Landesverteidigung Mobilität und Verkehr Recht und Justiz Religion und Glauben Sicherheit und Ordnung Sport und Freizeit Staat und Politik Straftaten Umwelt Unfälle

Abtreibung der Leibesfrucht


 EREIGNISSE BETREFFEND ABTREIBUNG DER LEIBESFRUCHT

Sonntag, 9. Februar 2014
Initiative «Abtreibungsfinanzierung ist Privatsache» wird abgelehnt
Mit 54,71 Prozent Neinstimmen wird im Kanton Uri die Initiative «Abtreibungsfinanzierung ist Privatsache» abgelehnt. Damit kommt die obligatorische Krankenversicherung auch weiterhin für die Kosten von Abtreibungen auf.
UW 12, 12.2.2014, S. 2.

ABSTIMMUNGEN BETREFFEND ABTREIBUNG

Datum Titel E/K UR CH
25.09.1977 Schwangerschaftsabbruch (Fristenlösung) E Nein Nein

 
SOZIALWESEN

Öffentliches Sozialwesen

GESELLSCHAFT

Die Urner Gesellschaft
Ab- und Auswanderung
Abtreibung der Leibesfrucht
Armut und Hunger
Ethik und Gentechnik
Feste und Feierlichkeiten
Flüchtlings- und Asylwesen
Gleichberechtigung
Homosexualität
Invalidität / Körperbehinderung
Katastrophenhilfe
Kult
Rassismus
Schönheitsideal
Selbstmord, Suizid
Sitte und Moral
Soziale Vereine und Serviceclubs
Sozialhilfe, Sozialdienste, Wohltätigkeit
Sozialversicherungen
Zuwanderung, Ausländer

MODE

Kleidermode
Uniformen
Frisurenmode

 

 

 

 

Texte und Angaben: Quellenverweise und Rolf Gisler-Jauch / Angaben ohne Gewähr / Impressum / Letzte Aktualisierung: 16.3.2018