URNER SPORT

Übersicht Sportkalender Olympia

RESULTATE

Radsport Radball Triathlon Leichtathletik Kunstturnen Geräteturnen Schwingen Ringen Nationalturnen Ski alpin Ski nordisch Biathlon Schiesssport Weiterer Einzelsport Mannschaftssport

SPORTANLÄSSE IN URI

Übersicht

SPORTLER UND VEREINE

Sportlerinnen und Sportler Sportler mit Bezug zu Uri Sportvereine

HÖHEPUNKTE

Höhepunkte pro Jahr Das Goldene Buch

WEITERES

Sportanlagen Sportliteratur

Ehemalige Urner Schwing-Klubs

Schwingklub Göschenen
1918-1923

Nach der Gründung des Urner Kantonalen Schwingerverbandes (UKSV) 1917 wurde kurze Zeit später (wohl 1918) von Eisenbahnern der Schwingklub Göschenen gegründet. Der Verein war nebst den bereits bestehenden Turnvereinen der erste eigentliche Urner Schwingklub und der erste Unterverband des UKSV. Der Verein organisierte am 28. September 1919 auch das erste Urner Kantonale Schwingfest. Mit Emil Honegger stellte der Schwingklub Göschenen auch den Sieger und mit zehn Schwingern den Hauptharst der teilnehmenden 22 Schwinger. Vier Gäste kamen von Airolo. Nach der Auflösung des Schwingklubs Airolo erhielt man noch Zuwachs. Es scheint, dass sich die erste Schwingergeneration der Turner dann vom aktiven Sport zurückgezogen hat. Der Verein löste sich auf. Die noch aktiven Schwinger traten dem Schwingklub Erstfeld bei.

Erfolgreiche Kranzschwinger:
1919-1922 Honegger Emil, Göschenen *
1920-1920 Ehrler Ernst, Göschenen *
1920-1923 Frei Gottlieb, Göschenen **
1920-1923 Vallati Emil, Ersfeld **
1921-1922 Engeli Emil, Göschenen *
1923-1923 Kälin Jean (1898-1979), Erstfeld *
1923-1923 Vallati Josef, Göschenen *

-------------------------
      

Schwingklub Airolo
1919-1920

Der Schwingklub Airolo bestand ausschliesslich aus deutschsprechenden Eisenbahner. Mit vier Schwingern (von 22 Teilnehmern) nahm man 1919 am Ersten Urner Kantonalen Schwingfest in Göschenen teil. Am 15. Februar 1920 wurde der Verein als zweiter Unterverband in den Urner Kantonalen Schwingerverband aufgenommen. Der Schwingklub hatte jedoch nur kurzen Bestand. Nach der Auflösung traten einige Schwinger dem Schwingklub Göschenen bei.
-------------------------
      

Schwingklub Amsteg
1923-1923

Der Schwingklub Amsteg wurde von Arbeitern des Kraftwerks um 1920 gegründet. 1923 fand der Verein Aufnahme in den Urner Kantonalen Schwingerverband und organisierte in Amsteg das 5. Urner Kantonale Schwingfest.
-------------------------
      

Schwingklub Gurtnellen
1924-1926

Von 1924 bis 1926 bestand auch in Gurtnellen ein Schwingklub, der als Unterverband dem Urner kantonalen Schwingerverband angehörte.
-------------------------
      

Schwingklub Seelisberg
1960-1963

Ende der 1950er-Jahre wurde in Seelisberg im Gasthaus Pilgerheim von Pfarrhelfer Binzegger und Schwingerfreund Josef Maria Bürgi der Schwingklub Seelisberg gegründet. Bis zur Aufnahme in den Kantonalverband war man dem Schwingklub Flüelen angegliedert. 1961 trat dieser dem Urner Kantonalen Schwingerverband bei. In den Jahren 1959 und 1960 organisiert der Schwingklub auf dem idyllischen Platz neben der Säge ein Schwingfest. Der Verein hatte jedoch wegen Wegzug der Initianten nur kurze Zeit Bestand. Mit der Auflösung des Schwingklubs Seelisberg im Jahre 1963 ging auch dieser Schwinget ein.

Erfolgreicher Kranzschwinger:
1960-1960 Gerber Rudolf, Seelisberg *

-------------------------
      

 
URNER SCHWINGSPORT

Allgemeines
Eidgenössisches Schwingfest
Innerschweizerisches Schwingfest
Teilverbandsfeste
Urner Kantonales Schwingfest
Schwingfeste der Kantonalverbände
Bergkranzfeste
Urner Bergschwinget
Unspunnen-Schwinget
Kilchberg-Schwinget
Jubiläumsschwinget
Weitere Schwingfeste
Urner Eidgenossen ***
Urner Kranzer **
Urner Kranzer *
Bestenliste
Das Urner Schwingerjahr
Kantonalverband (UKSV)
Urner Schwingklubs
Ehemalige Schwingklubs
Turnvereine
Frauenschwingen

 

 


Texte und Angaben: Quellenverweise und Rolf Gisler-Jauch / Angaben ohne Gewähr / Impressum / Letzte Aktualisierung: 20.8.2019