URNER SPORT

Übersicht Sportkalender Olympia

RESULTATE

Radsport Radball Triathlon Leichtathletik Kunstturnen Geräteturnen Schwingen Ringen Nationalturnen Ski alpin Ski nordisch Biathlon Schiesssport Schützensport Weiterer Einzelsport Mannschaftssport

SPORTANLÄSSE IN URI

Übersicht

SPORTLER UND VEREINE

Sportlerinnen und Sportler Sportler mit Bezug zu Uri Sportvereine

HÖHEPUNKTE

Höhepunkte pro Jahr Das Goldene Buch

WEITERES

Sportanlagen Sportliteratur


Urner Teilnahmen an Olympischen Spielen



Spiele der XIX. Olympiade

Mexiko-Stadt
12. - 27. Oktober 1968
Anzahl Nationen: 112
Anzahl Sportler: 5516
Anzahl Schweiz: 85
Anzahl Uri: 1
Anzahl Urner Medaillen: 0

URNER OLYMPIA-TEILNEHMERINNEN UND TEILNEHMER

Olympiateilnehmer Disziplin GSB Rang
Kunz Hansruedi (1945) Leichtathletik, Zehnkampf  0

G = Gold, S = Silber, B = Bronze

DIE OLYMPISCHEN EREIGNISSE IM DETAIL

Samstag, 12. Oktober 1968 - Allgemeines
17 Leichtathletik-Weltrekorde an der Olympia in Mexico-City
In Mexico-City werden die Spiele der XIX. Olympiade eröffnet. Sie setzen einen Höhepunkt der olympischen Leichtathletikwettbewerbe. In der dünnen Höhenluft auf 2310 müM werden 17 Weltrekorde aufgestellt. Bob Beamon (USA) verbessert mit seinem „Sprung ins nächste Jahrhundert“ Weitsprung-Weltrekord um 55 cm auf 8.90 m. Die Weite ist immer noch Olympischer Rekord und wird als Weltrekord erst 23 später durch Mike Powell (USA) auf 8.95 cm übertroffen werden. Im Hochsprung gewinnt Dick Fosbury (USA) mit seinem neuartigen Fosbury-Flop die Goldmedaille (bisher Straddle-Technik). Die Politik kommt auch an diesen Spielen nicht vorbei. Südafrika wird von den Spielen ausgeschlossen. US-Sprinter erregen mit ihrer „Black-Power“-Geste (schwarze Faust bei der Siegerehrung) für Aufsehen. Einziger Urner Olympiateilnehmer ist der Erstfelder Zehnkämpfer Hansruedi Kunz. Erstmals werden an den Spielen Dopingkontrolle und ein „Sextest“ zur korrekten Feststellung des Geschlechts der Teilnehmerinnen gemacht.
www.sports-reference.com / www.wikipedia.de
-------------------------
Freitag, 18. Oktober 1968 - Leichtathletik
Hansruedi Kunz gibt den olympischen Wettkampf in Mexico-City auf
Der Ersfelder Hansruedi Kunz nimmt an den Olympischen Spielen in Mexico-City am Zehnkampf teil. Der zweitägige Wettkampf (18. und 19. Oktober) gewinnt der Amerikaner Bill Toomey vor zwei deutschen Zehnkämpfern. Mit 8193 Punkten stellt Toomey einen neuen olympischen Rekord auf. Hansruedi Kunz (1971: Bestleistung mit 7'667 Punkten) gibt den Wettkampf auf.
www.sports-reference.com
-------------------------

 
SOMMERSPIELE

Helsinki (1952)
Mexiko-Stadt (1968)
Los Angeles (1984)
Seoul (1988)
Barcelona (1992)
Atlanta (1996)
Sydney (2000)
Athen (2004)
Peking (2008)
Rio de Janeiro (2016)
Tokio (2021)

WINTERSPIELE

Garmisch-Partenkirchen (1936)
St. Moritz (1948)
Oslo (1952)
Innsbruck (1964)
Sapporo (1972)
Innsbruck (1976)
Salt Lake City (2002)
Turin (2006)
Vancouver (2010)
Pyeongchang (2018)
Peking (2022)

OLYMPIATEILNEHMER

Urner Teilnahmen

OLYMPISCHE RESULTATE

Biathlon
Kunstturnen
Leichtathletik
Radsport
Schiesssport
Ski alpin
Ski nordisch
Triathlon

Die Olympischen Spiele 2024 sollen vom 26. Juli bis zum 11. August 2024 in der französischen Hauptstadt Paris stattfinden. Die Stadt wird damit zum dritten Mal nach 1900 und 1924 die Veranstaltung ausrichten.



Die XXV. Olympischen Winterspiele sollen vom 6. Februar bis 22. Februar 2026 in Mailand und Cortina d’Ampezzo stattfinden.

Texte und Angaben: Quellenverweise und Rolf Gisler-Jauch / Angaben ohne Gewähr / Impressum / Letzte Aktualisierung: 12.12.2022