URNER SPORT

Übersicht Sportkalender Olympia

RESULTATE

Radsport Radball Triathlon Leichtathletik Kunstturnen Geräteturnen Schwingen Ringen Nationalturnen Ski alpin Ski nordisch Biathlon Schiesssport Schützensport Weiterer Einzelsport Mannschaftssport

SPORTANLÄSSE IN URI

Übersicht

SPORTLER UND VEREINE

Sportlerinnen und Sportler Sportler mit Bezug zu Uri Sportvereine

HÖHEPUNKTE

Höhepunkte pro Jahr Das Goldene Buch

WEITERES

Sportanlagen Sportliteratur


Urner Teilnahmen an Olympischen Spielen



IV. Olympische Winterspiele

Garmisch-Partenkirchen
6 . - 16. Februar 1936
Anzahl Nationen: 28
Anzahl Sportler: 646
Anzahl Schweiz: 34
Anzahl Uri: 1
Anzahl Urner Medaillen: 0

URNER OLYMPIA-TEILNEHMERINNEN UND TEILNEHMER

Olympiateilnehmer Disziplin GSB Rang
Jauch Josef () Militärpatroullien-Lauf  7

G = Gold, S = Silber, B = Bronze

DIE OLYMPISCHEN EREIGNISSE IM DETAIL

Donnerstag, 6. Februar 1936 - Allgemeines
Militärpatrouillenlauf Mit Wachtmeister Josef Jauch als Demonstrationswettbewerb an den Olympischen Spielen in Garmisch-Partenkirchen
Die IV. Olympischen Winterspielen 1936 in Garmisch-Partenkirchen stehen im dunklen Schatten des Nationalsozialismus. Zum dritten Mal nach 1924 und 1928 wird ein Militärpatrouillenlauf als Vorführungswettbewerb beziehungsweise Demonstrationsbewerb ausgetragen. Das Internationale Olympische Komitee hatte zwar beschlossen, diesem Bewerb die Aufnahme ins offizielle olympische Programm zu verwehren. Auf ausdrücklichen Wunsch von Adolf Hitler, der die Spiele auch eröffnete, wurde der Militärpatrouillenlauf, der als Vorläufer des heutigen Biathlons gilt, aber doch noch als Demonstrationsbewerb für die Winterspiele von 1936 zugelassen. Bei der Schweizer Patrouille startet auch der Urner Wachtmeister Josef Jauch.
www.sports-reference.com / www.wikipedia.de
-------------------------
Freitag, 14. Februar 1936 - Biathlon (Militärpatroullienlauf)
Der Urner Wachtmeister Josef Jauch erreicht im Militär-Patrouillenlauf den 7. Platz
Beim Militärpatrouillenlauf, der auf Begehren von Adolf Hitler, als Demostrationswettbewerb im Rahmenprogramm der Olympischen Spiele in Garmisch-Partenkirchen verbleibt, erreicht die Schweizer Patrouille mit Leutnant Arnold Käch, dem Urner Wachtmeister Josef Jauch sowie Eduard Waser und Josef Lindauer den 7. Rang. Das Rennen gewinnen die Italiener vor den Finnen und Schweden.
UW 51, 21.12.1935; www.sports-reference.com
-------------------------

 
SOMMERSPIELE

Helsinki (1952)
Mexiko-Stadt (1968)
Los Angeles (1984)
Seoul (1988)
Barcelona (1992)
Atlanta (1996)
Sydney (2000)
Athen (2004)
Peking (2008)
Rio de Janeiro (2016)
Tokio (2021)

WINTERSPIELE

Garmisch-Partenkirchen (1936)
St. Moritz (1948)
Oslo (1952)
Innsbruck (1964)
Sapporo (1972)
Innsbruck (1976)
Salt Lake City (2002)
Turin (2006)
Vancouver (2010)
Pyeongchang (2018)
Peking (2022)

OLYMPIATEILNEHMER

Urner Teilnahmen

OLYMPISCHE RESULTATE

Biathlon
Kunstturnen
Leichtathletik
Radsport
Schiesssport
Ski alpin
Ski nordisch
Triathlon

Die Olympischen Spiele 2024 sollen vom 26. Juli bis zum 11. August 2024 in der französischen Hauptstadt Paris stattfinden. Die Stadt wird damit zum dritten Mal nach 1900 und 1924 die Veranstaltung ausrichten.



Die XXV. Olympischen Winterspiele sollen vom 6. Februar bis 22. Februar 2026 in Mailand und Cortina d’Ampezzo stattfinden.

Texte und Angaben: Quellenverweise und Rolf Gisler-Jauch / Angaben ohne Gewähr / Impressum / Letzte Aktualisierung: 12.12.2022