GESCHICHTE

Allgemeines Geschichtsforschung

ZEITGESCHICHTE

Zeitraum Altsteinzeit Mittelsteinzeit Jungsteinzeit Bronzezeit Eisenzeit Römerzeit Alemannenzeit Früh- und Hochmittelalter Altes Uri Helvetik Mediation bis Regeneration Neuzeit

LOKALGESCHICHTE

Ereignisse Gemeinde

PERSONENGESCHICHTE

Personenregister

THEMEN

Brauchtumsgeschichte Kirchengeschichte Kulturgeschichte Sportgeschichte Verkehrsgeschichte 

Ereignisse pro Gemeinde


              

Realp

2017  - Freitag, 8. September 2017  - Mobilität und Verkehr erkehr, Auto, Privatverkehr
Tödlicher Unfall auf der Furkastrasse
Bei Tiefenbach gerät am Mittag ein Fahrzeug über die Strasse hinaus und stürzt rund 200 Meter in die Tiefe. Der 52-Jährige Fahrer wird dabei aus dem Auto geschleudert und tödlich verletzt. Das total beschädigte Auto kann in einer aufwendigen Aktion geborgen werden.
UW 73, 13.9.2017, S. 24.
-------------------------   
2017  - Montag, 21. August 2017  - Bildung und Schule, Primarschule, Grundschule, Gemeindeschule
Wieder schulpflichtige Kinder in Realp
Vor rund vier Monaten zog eine Familie von Silenen nach Realp. Die beiden Kinder sind momentan die einzigen schulpflichtigen Kinder der Gemeinde, die die Kreisschule Ursern in Andermatt besuchen.
UW 67, 23.8.2017, S. 1, 3.
-------------------------   
2017  - Samstag, 5. August 2017  - Golf, Urner Meisterschaft
Urner Golf-Meister 2017 erkoren
Erich Hess ist erstmals Urner Meister im Golf. Bei den Damen setzt sich die Favoritin Dominique Zopp durch. Der Entscheid fällt bei den Herren auf den zweiten neun Löchern, auf welchen Erich Hess mit drei Birdies das Skore zu seinen Gunsten dreht. Yves Althaus vermag seinen fulminanten Start nicht durchzuziehen und vergibt den Titel auf den letzten Löchern. Auf Rang 3 platziert sich Marco Bächinger. Bei den Damen setzt sich mit Dominique Zopp die Favoritin durch. Ihr gelingen zwei solide Runden. Vorjahresmeisterin Erna Röllin-Baumann muss sich mit dem Ehrenplatz begnügen. Eine schlechtere zweite Runde vermag das Resultat nicht mehr zu ihren Gunsten zu kehren. Auf Rang 3 folgt Sabina Philipp.
UW Nr. 64, 12.8.2017, S. 21.
-------------------------   
2016  - Sonntag, 7. August 2016  - Golf, Urner Meisterschaft
Urner Golfmeisterschaften in Realp
Auf dem Golfplatz in Realp werden die Urner Meisterschaften 2016 durchgeführt. Die Bedingungen sind nicht ganz einfach, hat es doch den ganzen Tag recht viel Wind. Der alte und neue Urner Meister bei den Herren heisst Ruedi Tresch. Bei den Damen darf sich Erna Röllin-Baumann Urner Meisterin 2016 nennen.
UW 63, 10.8.2016, S. 16.
-------------------------   
2016  - Sonntag, 22. Mai 2016  - Sport und Freizeit, Wandern, Bergsport
Verlängerung des Baurechtsvertrages für die Albert-Heim-Hütte
Einstimmig von der Talgemeinde abgesegnet wird die Verlängerung des Baurechtsvertrages und die Erweiterung des Baurechts für die Albert-Heim-Hütte in Realp, die von der SAC-Sektion Uto Zürich betrieben wird. Die Erweiterung des Baurechts ist nötig geworden, weil sich durch den geplanten Umbau der Hütte die Baurechtsfläche verschieben wird. Die SAC-Sektion Uto möchte die Hütte am Fusse des Tiefengletschers in der Nähe des Furkapasses in den nächsten Jahren umbauen und modernisieren. Unter anderem soll die Wasser- und Stromversorgung verbessert werden. Der Baurechtsvertrag wäre Ende 2018 ausgelaufen. Für das Baurecht der Hütte hat die SAC-Sektion Uto der Korporation bis anhin keinen Baurechtszins bezahlen müssen. In Zukunft muss die Sektion wie alle anderen Hüttenbetreiber auf dem Gebiet der Korporation Ursern jährlich einen Baurechtszins von 1800 Franken entrichten – erstmals im Jahr 2017.
UW 41, 25.5.2016, S. 3.
-------------------------   
2016  - Sonntag, 27. März 2016  - Biathlon (Militärpatroullienlauf), Schweizermeisterschaften
Podestplätze für Tanja Bissig und Fabian Zberg
Bei traumhaftem Wetter und toller Kulisse kämpfen an zwei Tagen in Realp über 75 Biathletinnen und Biathleten zum Saisonabschluss in zwei Wettkämpfen um die Schweizermeistertitel. Bei der Elite lassen sich Benjamin Weger bei den Männern und Irene Cadurisch bei den Damen an beiden Tagen mit dem Meistertitel krönen. Auch die Urner Biathleten gehen nicht leer aus. Tanja Bissig holt sich im Massenstartrennen bei den Damen Silber. Für Fabian Zberg gibt es bei den Junioren Bronze.
UW 26, 2.4.2016, S. 20.
-------------------------   
2016  - Donnerstag, 11. Februar 2016  - Sport und Freizeit, Wandern, Bergsport
Mehr Platz für die Albert-Heim-Hütte
Die Albert-Heim-Hütte im Urserntal soll umgebaut und erweitert werden. Die SAC-Sektion Uto hat dafür einen Wettbewerb für Architekten ausgeschrieben. Sechs Projekte stellt sie in Realp vor. Es gewinnt der Vorschlag «Jakob» eines Zuger Architekturbüros.. Die Albert- Heim-Hütte behält dabei beinahe ihr äusseres Erscheinungsbild. Sie wird nur deutlich grösser. Die Bauarbeiten können frühestens 2018 beginnen.
UW 3, 13.1.2016, S. 3.
-------------------------   
2015  - Sonntag, 9. August 2015  - Golf, Clubmeisterschaft GCGR
Überraschungssiegerin bei den Damen
Mit Yves Althaus und Erna Röllin-Baumann zieren zwei neue Namen die Tafel der Klubmeister im Golfclub Andermatt Realp. Die zwei Tage dauernden Klubmeisterschaften finden erstmals auf zwei verschiedenen Golfplätzen statt. Den ersten Tag absolviert man in Realp, gefolgt von weiteren 18 Löchern in Andermatt. Eine neue Ausgangslage für viele Mitglieder, denn die meisten Spieler kennen die Anlage in Andermatt lediglich von Trainingsrunden her.
UW 63, 15.8.2015, S. 21.
-------------------------   
2015  - Sonntag, 26. Juli 2015  - Golf, Urner Meisterschaft
Spannende Urner Golfmeisterschaften in Realp
Auf dem Golfplatz in Realp werden die Urnermeisterschaften ausgetragen. Die Bedingungen sind geradezu ideal: nicht zu heiss, wenig Wind und ein Platz in Bestform. Wie bei Meisterschaften üblich, werden die Titel im Strokeplay ermittelt. Gerade im Amateurgolf kann es dann passieren, dass unter Umständen ein Loch genügt, um sich aus dem Titelrennen zu verabschieden.Der letztjährige Sieger Ruedi Tresch liegt bereits nach der ersten Runde mit einem Schlag voraus. Yves Althaus. kann sein Spiel nicht ganz durchziehen und erreichtt mit total 75 Schlägen wie letztes Jahr Rang 2. Den 3. Rang erspielt Werner Philipp, welcher nach der ersten Runde noch dicht am Leader dran war. Ruedi Tresch darf sich am Schluss mit 71 Schlägen wiederum als Urnermeister feiern lassen. Bei den Damen war Dominique Zopp die klare Favoritin. Sie steigert sich auf den zweiten neun Löchern und feiert ihren Meistertitel mit total 83 Schlägen. Maria-Angela Brunner vergibt den Meistertitel erst auf den letzten vier Löchern, sie benötigt insgesamt 86 Schläge, was zu Rang 2 reicht.. Auf Rang 3 klassiert sich Sabina Philipp, welche insgesamt 87 Schläge für die 18 Löcher benötigt.
UW 60, 5.8.2015, S. 14.
-------------------------   
2015  - Donnerstag, 25. Juni 2015  - Elektrizität, Energie, EW Ursern
Realp - Spatenstich für Wasserkraftwerk ist erfolgt
Der Spatenstich für das Wasserkraftwerk im Gebiet Schweig-Geren ist erfolgt, nächste Woche fahren die Baumaschinen auf. Das Wasserkraftwerk im Gebiet Schweig-Geren ob Realp wird eine Ausbauwassermenge von 2,4 Kubikmeter pro Sekunde haben, eine Leistung von 2,7 Megawatt und mit einer zu erwartenden Stromproduktion von 8,7 Gigawattstunden pro Jahr rund 2000 Haushalte versorgen. Die Investitionskosten betragen zirka 17 Millionen Franken, und es wird mit einer Bauzeit von drei Jahren gerechnet. Im Herbst 2017 soll das Kraftwerk ans Netz gehen.
UW 49, 27.6.2015, S. 11.
-------------------------   
2015  - Dienstag, 2. Juni 2015  - Strassenanlagen, Furkapassstrasse
Furkapass wird geöffnet
Dienstag, 12.00 Uhr, die Furkapassstrasse wird für den Verkehr freigegeben.
UW 42, 3.6.2015, S. 16.
-------------------------   
2015  - Donnerstag, 26. Februar 2015  - Elektrizität, Energie, EW Ursern
Baubewilligung für Kraftwerk Realp II erteilt
Das Elektrizitätswerk Ursern (EWU) plant in Realp im Gebiet Schweig-Geren die Realisierung eines neuen Wasserkraftwerks, das eine Leistung von rund 2,7 Megawatt haben soll. Die erwartete Jahresproduktion beträgt 9,5 Gigawattstunden, wobei 80 Prozent der Produktion im Sommer erfolgen wird. Im Februar 2014 hat eine ausserordentliche Talgemeinde der Korporation Ursern dem Schutz- und Nutzungskonzept Erneuerbare Energien (SNEE) des Kantons Uri zugestimmt. Gleichzeitig erhielt das EWU die Konzession für das Wasserkraftwerk Schweig-Geren. Nun liegt die Baubewilligung der Gemeinde Realp mit den entsprechenden Stellungnahmen der kantonalen Ämter vor. Wenn die Vergabe der Arbeiten effizient verläuft, werde im kommenden Juni mit den Bauarbeiten für die Wasserfassung begonnen. Für das Gesamtprojekt rechnet das EWU mit einer Bauzeit von rund drei Jahren.
UW 15, 28.2.2015, S. 16.
-------------------------   
2015  - Dienstag, 6. Januar 2015  - Ski nordisch, Langlauf, USV-Meisterschaften
Stefanie Arnold und René Schuler holen die Meistertitel
Die neuen Urner Langlaufmeister 2015 kommen beide vom SC Unterschächen. Im Staffelrennen der Herren erobern die Dominatoren aus Unterschächen den kompletten Medaillensatz. An den Meisterschaften in Realp nehmen rund 60 Sportlerinnen und Sportler teil. Bei den Damen demonstriert Stefanie Arnold, die dem C-Kader von Swiss-Ski angehörende Athletin ihren derzeitigen Formstand auf einrückliche Weise und gewinnt in der freien Technik über 5 Kilometer mit eineinhalb Minuten Vorsprung auf Sophy Andrey und Martina Gisler. Im Rennen der Herren, das über 9 Kilometer führt, holt René Schuler nach vielen 2. Plätzen seinen ersten Urner Meistertitel. Silber gewinnt Roman Bricker und Bronze Dominik Estermann.
UW 2, 10.1.2015, S. 21.
-------------------------   
2014  - Samstag, 2. August 2014  - Golf, Urner Meisterschaft
Ruedi Tresch und Dagmar Schuler - Urner Golfmeister
Ruedi Tresch und Dagmar Schuler benötigen am wenigsten Schläge auf dem Golfplatz in Realp und holen sich damit die Titel in der Urner Golfmeisterschaft.
UW 61, 6.8.2014, S. 14.
-------------------------   
2013  - Freitag, 15. November 2013  - Theater, Bühnentheater
Theater in Realp - Der Pfarrer wirds schon richten
Die Theaterleute von Realp bringen den Schwank "Scheyn verwitscht" von Fritz Klein zur Aufführung.Danach gibt der Kirchenchot Realp gesangliche Leckerbissen zum besten.
UW 86, 1.11.2013, S. 17.
-------------------------   
2013  - Samstag, 3. August 2013  - Golf, Urner Meisterschaft
Urner Golf-Meisterschaften mit Rekord-Beteiligung
Maximal 68 Golfer lässt ein Turnier in Realp zu, dann ist das Platzkontingent ausgeschöpft. Es mussten somit einige Teilnehmer an der Teilnahme verzichten. In Folge einer krankheitsbedingte Absage spielen 67 Spielerinnen und Spieler um den Urner Meistertitel (18 Löcher). Mit 71 Schlägen wird Ruedi Tresch Urner Meister, bei den Damen gewinnt Manuela von Wyttenbach (90 Schläge).
UW 62, 10.8.2013, S. 22
-------------------------   
2013  - Donnerstag, 1. August 2013  - Bundesfeiern, Nationalfeiertag
Realp feiert offiziell den Schweizer Nationalfeiertag
Dieses Jahr führt auch die kleinste Urner Gemeinde eine offizielle 1.-August-Feier durch. Organisiert wird das fest gemeinsam von der Gemeinde und der Dampfbahn Furka-Bergstrecke, die in diesem Jahr ein doppeltes Ereignis feiern kann: 100 Jahre Dampflokomotive HG 3/4 und 20 Jahre Strecke Realp-Furka. Die Festansprache hielt der Realper Gemeindepräsident Armand Simmen. Er führte aus, dass die Einwohnerzahl in der Gemeinde nach vielen Jahren der Abwanderung nun wieder zugenommen habe. Dass die Gemeinde funktioniere, sei deshalb möglich, weil sich die Bevölkerung aktiv am Dorfgeschehen beteilige. Umrahmt wurden die Feierlichkeiten von der Musikgesellschaft Realp.
UW 60, 3.8.2013. S. 8.
-------------------------   
2013  - Dienstag, 14. Mai 2013  - Mobilität und Verkehr erkehr, Die Eisenbahn in Uri
Dampflok in der Schöllenenschlucht
Ein spektakulärer Schwertransport geht von Flüelen nach Realp von stattten. Die 99-jährige «Lok 9» der Dampfbahn Furka Bergstrecke kehrt nach fünf Jahren Revision zurück. Die spektakuläre Fahrt hat bereits am Vortag in Chur ihren Anfang genommen. In der dortigen Revisionswerkstatt war die «Lok 9» der Dampfbahn Furka-Bergstrecke (DFB) seit 2008 einer Totalrevision unterzogen worden. Den Transport führte das Flüeler Unternehmen Wipfli Transporte durch.
UW 37, 15.5.2013
-------------------------   
2013  - Mittwoch, 6. März 2013  - Strassenanlagen, Furkapassstrasse
Realp kämpft für Lawinengallerie
30 Millionen Franken soll die von Realp gewünschte Lawinenschutzgalerie in der Böschen kosten. Die Regierung und die landrätliche Baukommission wollen auf den Bau verzichten. Der Realper Landrat Georg Simmen kämpft trotzdem für das Projekt.
UW 17, 63.2013
-------------------------   
2013  - Sonntag, 3. März 2013  - Sport und Freizeit, Allgemeines
Klares Ja zum neuen Mehrzweckgebäude
Das Schattdorfer Stimmvolk hiess den Kredit für das neue Mehrzweckgebäude in der Grundmatte an der Urne mit einem Jastimmen-Anteil von 76,8 Prozent deutlich gut. Damit werden die Ringer bald ein neues Zuhause bekommen.
UW 17, 6.3.2013
-------------------------   
2013  - Sonntag, 6. Januar 2013  - Ski nordisch, Langlauf, USV-Meisterschaften
Urner Langlaufmeisterschaften in Realp
Bei idealen Bedingungen werden Stefanie Arnold und Roman Furger Urner Langlaufmeister.
UW 2, 9.1.2013
-------------------------   
2013  - Samstag, 5. Januar 2013  - Ski nordisch, Langlauf, ZSSV-Meisterschaften
ZSSV-Langlaufmeisterschaften in Realp mit Urner Siegen
Nach sechs Jahren finden die ZSSV-Langlaufmeisterschaften wiederum in Realp statt. Die 16-jährige Stefanie Arnold und der 39-jährige Bruno Bricker holen sich dabei die Tagessiege.
UW 2, 9.1.2013
-------------------------   
2012  - Donnerstag, 8. November 2012  - Gesellschaft und Soziales, Flüchtlings- und Asylwesen
Asylunterkunft in Realp kommt
Im Frühling 2013 wird die Gebirgsunterkunft Schweig in Realp als Asylunterkunft genutzt. An der Gemeindeversammlung vom Donnerstag, 8. November, hat der Gemeinderat darüber informiert. «Einmalig werden während sechs Monaten zwischen 60 und 100 Personen in der Schweig untergebracht», sagt Gemeindeschreiber Karl Cathry. Sowohl die unterirdische Anlage als auch die Aussenanlage werde genutzt. Bauliche Massnahmen sind kaum nötig – was noch fehlt ist ein Notausgang. «Negative Reaktionen gab es aus der Bevölkerung bisher nicht», so Karl Cathry. Man habe die 160 Einwohnerinnen und Einwohner bereits im Sommer informiert und schon damals keinen Widerstand gespürt. Eigentlich war geplant, diesen Herbst auf dem Oberalppass Asylsuchende unterzubringen. Weil dort aber die baulichen Massnahmen an den Truppenunterkünften aufwendig sind, habe man die Unterkunft in Realp weiterverfolgt, erklärt Sicherheitsdirektor Beat Arnold. «Es ist wichtig, dass es vorwärts geht, damit man die Probleme lösen kann», so Beat Arnold. Voraussichtlich im Herbst 2013 sollte die Asylunterkunft auf dem Oberalp bereitstehen.
UW 10.11.2012
-------------------------   
2012  - Samstag, 27. Oktober 2012  - Umwelt, Naturschutz, Umweltschutz
Realp: Aus Campingplatz wird Auengebiet
Das Auengebiet Widen in Realp und Hospental hat internationale Bedeutung. Damit das so bleibt, trifft der Kanton verschiedene Massnahmen. In Realp und Hospental tut sich bald was. Der ehemalige Hochwasserschutzdamm der Furkareuss wird teilweise rückgebaut und der Campingplatz wieder zur Gedeihfläche für Lorbeerweiden umfunktioniert. So sieht es das Projekt «Aufwertung Aue Widen» der Urner Gesundheits-, Sozial- und Umweltdirektion vor. Für Benno Bühlmann, Vorsteher des Amts für Umweltschutz, ist die Revitalisierung der Aue Widen mehr als bloss ein Bundesauftrag zum Gewässerschutz. «Die Aue Widen hat internationale Bedeutung.» Diese gelte es zu erhalten. Die Einsprachefrist für das Projekt ist abgelaufen, bald beginnen die Arbeiten.
UW 84, 27.10.2012
-------------------------   
2012  - Mittwoch, 10. Oktober 2012  - Sport und Freizeit, Wandern, Bergsport
Furkagebiet - Neue Route am Galenstock
Rund 50 Stahlbügel im glatten Fels ermöglichen wieder einen sicheren Auf- und Abstieg zum Galenstock über den Nordgrat. Der Galenstock im Furkagebiet ist sowohl im Sommer wie auch im Winter ein begehrtes Ziel für Hochtouren. Wegen des starken Gletscherrückgangs ist der Nordgrat-Abstieg über den eisfreien und brüchigen Fels immer schwieriger und gefährlicher geworden, besonders das Teilstück vom Grat zum Gletscher hinunter. Nun ist eine neue Route angelegt worden.
UW 88, 10.10.2012
-------------------------   
2012  - Montag, 20. August 2012  - Mobilität und Verkehr erkehr, Auto, Privatverkehr
Tödlicher Unfall - Fahrzeug stürzt am Furka ab
Eine Autofahrt über den Furkapass endet für einen 71-jährigen Schweizer tödlich. Gemeinsam mit seiner 74-jährigen Schwester stürzt er am Montagmorgen kurz vor 10.00 Uhr mit seinem Fahrzeug auf der Höhe des Restaurants Tiefenbach über den linksseitigen Parkplatz einen Abhang hinab. Nach rund 200 Metern wird die Frau aus dem Personenwagen geschleudert. Die Frau wird verletzt und mit der Rega in ein auswärtiges Spital geflogen. Der Personenwagen stürzt zusammen mit dem Mann anschliessend rund 500 Meter weiter hinab. Der 71-Jährige kann nur noch tot geborgen werden. Wer das Fahrzeug lenkte und weshalb es zum Fahrzeugabsturz kam, ist unklar.
UW 65, 22.8.2012
-------------------------   
2012  - Sonntag, 5. August 2012  - Golf, Urner Meisterschaft
Urs Aschwanden und Sabina Philipp
Bereits zum 15. Mal finden auf dem Golfkurs in Realp die urner Golfmeisterschaften statt. Urner Meister werden Urs Aschwanden (dreimal) und Sabina Philipp-
UW 61, 8.8.2012
-------------------------   
2012  - Samstag, 23. Juni 2012  - Mobilität und Verkehr erkehr, Die Eisenbahn in Uri
Dampfbahn geht rechtzeitig in Betrieb
Die Züge der Dampfbahn-Furka-Bergstrecke (DFB) starten plangemäss in die Saison. Die im vergangenen herbst durch Hangrutsche und Murgänge verursachten Verwüstungen an der Strecke konnten beseitigt werden.
UW 39, 23.5.2012
-------------------------   
2011  - Mittwoch, 7. Dezember 2011  - Seilbahnanlagen, Spurwechselstellen
Tödlicher Unfall beim Schneepflügen
Ein freiwilliger Mitarbeiter der Dampfbahn-Furka-Bergstrecke gerät mit seinem Pneulader beim Schneeräumen über den Fahrbahnrand. Der Lenker fällt aus der Führerkabine, wird von der Maschine eingeklemmt und zieht sich tödliche Verletzungen zu.
UW 97, 10.12.2011
-------------------------   
2011  - Sonntag, 27. März 2011  - Biathlon (Militärpatroullienlauf), Schweizermeisterschaften
Matthias Simmen beendet Karriere mit zehntem Titel
Nach zehn Jahren im Weltcup ist Schluss. Der 39-Jährige Biathlet Matthias Simmen hört auf. Schöner hätte er seine Karriere kaum beenden können: In seiner Heimat gewinnt Matthias Simmen seinen insgesamt zehnten Schweizermeistertitel (15 km Massenstart). "Das war doch emotionaler, als ich gedacht hatte", sagt Matthias Simmen nach dem Rennen. Neben Matthias Simmen zeigen auch junge Urner Biathletinnen und Biathleten gute Leistungen in Realp. Gleich zwei Bronzemedaillen sichert sich der Andermatter Romano Russi: im Sprint und im Massenstart. Die 16-jährige Tanja Bissig wird Vizemeisterin im Sprint. Und auch Kevin Russi gewinnt im Sprint die Silbermedaille.
UW 24, 30.3.2011
-------------------------   
2011  - Samstag, 1. Januar 2011  - Mobilität und Verkehr erkehr, Postkutschen
Realp betreibt nun eine Postagentur im Hotel des Alpes
Die Poststelle Realp wurde auf Ende 2010 geschlossen. Neu werden die postalischen Dienstleistungen in einer Postagentur angeboten, die sich im Hotel des Alpes befindet. Für den Betrieb einer Postagentur arbeitet die Post mit einem Partner zusammen. Im Kanton Uri gibt es beispielsweise schon seit drei Jahren eine Postagentur in Isenthal, die in den Dorfladen integriert ist. In Amsteg bietet die Post ihre Dienste in der dortigen Bäckerei an. Die Öffnungszeiten der Agentur sind in etwa deckungsgleich mit jenen des Restaurants. Auf der Postagentur kann man Briefe, Pakete und eingeschriebene Sendungen aufgeben. Briefmarken können gekauft und Zahlungen mit der Postcard oder einer MaestroCard getätigt werden. Auch Bargeldbezug ist möglich.
UW 1, 5.1.2011
-------------------------   
2010  - Dienstag, 12. Oktober 2010  - Mobilität und Verkehr erkehr, Die Eisenbahn in Uri
Letzter FO-Triebwagen wird der DFB übergeben
Von den ursprünglich fünf Triebwagen des Typs BCFhe 2/4 ist nur die Nr. 41 erhalten geblieben. Dieses Fahrzeug ist seit 2001 im Depot Glisergrund der Matterhorn Gotthard Bahn abgestellt. Nun wird dieser an die Dampfbahn Furka-Bergstrecke (DFB) übergeben. In Realp abgestellt soll dieser für neue Einsätze genutzt werden. Es wird überprüft, ob ein Einsatz mit einem Dieselgeneratorwagen auf der alten Bergstrecke Oberwald-Gletsch(-Realp) möglich ist.
www.wikipedia.de (2016)
-------------------------   
2010  - Donnerstag, 12. August 2010  - Mobilität und Verkehr erkehr, Die Eisenbahn in Uri
Furka-Bergstrecke - Es dampft von Realp nach Oberwald
Nach fast 30 Jahren ist die Furka-Bergstrecke wieder durchgehend mit Dampfzügen befahrbar. Als letztes Gleisstück wird der Abschnitt von Oberwald nach Gletsch eröffnet. Die 1926 eröffnete Verbindung Brig–Andermatt–Disentis der Furka-Oberalp-Bahn (FO) war vor allem durch den «Glacier Express» weltbekannt geworden. Nach der Eröffnung des Basistunnels als Ganzjahresverbindung zwischen Oberwald und Realp sollte die nur während der Sommermonate befahrbare Furka-Bergstrecke stillgelegt und abgebrochen werden. Damit waren die Bahnfreunde im In- und Ausland nicht einverstanden. Sie sammelten sich im Verein Furka Dampfbahn (VFB) und erreichten zunächst den Aufschub der Abbrucharbeiten. Mit bescheidenen Mitteln begannen sie in Realp, das grösstenteils mit Zahnstangen versehene Gleis in Fronarbeit wieder herzurichten. Die 1985 gegründete Dampfbahn Furka Bergstrecke (DFB) AG übernahm den Sommerbetrieb als touristische Eisenbahn mit historischen Dampflokomotiven und Wagen. Von 1992 an verkehrten die Nostalgiezüge vorerst bis Tiefenbach und von 1993 an bis zur Station Furka. Im Jahr 2000 wurde nach der Instandstellung des Furka-Scheiteltunnels die Walliser Kleinsiedlung Gletsch erreicht. Am Donnerstag, 12. August, kann nun das letzte Teilstück bis Oberwald wieder in Betrieb genommen werden. Zwei historische Loks stellt die Matterhorn Gotthard Bahn (MGB) leihweise zur Verfügung. Gekaufte oder als Geschenk übernommene Personen- und Dienstwagen wurden sorgfältig restauriert oder für verschiedenste Aufgaben umgebaut. Der VFB zählt rund 7000 Mitglieder, die sich an Arbeitseinsätzen und Werbeauftritten beteiligen. Die DFB kann auf 490 ständige Fronarbeitskräfte sowie auf fünf Angestellte und vier auf Mandatsbasis beschäftigte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zählen. Sie verfügen über die notwendigen Fachausbildungen und sind im Bau und Unterhalt oder als Lokomotivführer, Heizer, Zugbegleiter, Fahrdienstleiter, Köchin, Zimmermädchen, Informations- und Kioskpersonal tätig. Die Furka-Dampfbahn ist organisatorisch in drei Einheiten gegliedert: Der VFB hat 23 selbstständige Sektionen in der Schweiz, in Deutschland sowie in den Niederlanden und in Belgien. Für Betrieb, Unterhalt und kommerzielle Aspekte zeichnet die DFB AG verantwortlich. Die Stiftung Furka Bergstrecke sammelt Geld. Die AG verfügt über vier Dampflokomotiven, zwölf Personenwagen und Dienstfahrzeuge, die in Werkstätten in Realp, Aarau, Chur und Goldau unterhalten werden.
UW 62, 11.8.2010
-------------------------   
2010  - Sonntag, 27. Juni 2010  - Musik, Blasmusik
Drei Tage lang Feststimmung in Realp
Realp und der Musikverein feiern drei Tage lang ein rauschendes Fest. Nach der Eröffnung des Festes am Freitag durch die Polizeimusik der Stadt Zürich und zwei Unterhaltungsabenden mit dem Duo Alpenpower sowie den Blaumeisen findet am Sonntag als Höepunkt die Weihe der neuen Vereinsfahne in der Pfarrkirche statt. Als Gastvereine haben die Feldmusik Andermatt, die MG Silenen, die MG Seelisberg, der MV Magden, die Blaskapelle Seedorf und die Heiwägsänger Realp ihren Auftritt.
UW 50, 30.6.2010; Festschrift 50 Jahre Musikgesellschaft Realp, S. 6 ff.
-------------------------   
2009  - Freitag, 29. Mai 2009  - Umwelt, Wald, Allgemeines
Projektwoche - Das Urserental soll wieder bewaldete Bergflanken haben
Eine Sekundarklasse aus Schüpfheim pflanzt bei Realp 150 Bäume. Mit dem Projekt Urserenwald wird dem Wald wieder auf die Beine geholfen. Im Urserental ist es schwierig aufzuforsten. Als Wetterscheide mit rauem Klima mit seiner für den Baumwuchs ungünstigen Höhe und durch die stark gefährdeten Lawinenhänge ist das Setzen von Bäumen im Urserental eine langwierige Angelegenheit. Nicht überall ist es deshalb möglich, die Bergflanken aufzuforsten. Schuld am Rückgang des Waldes bis ins 19. Jahrhundert ist in erster Linie das Klima gewesen.
UW 40, 27.5.2009
-------------------------   
2008  - Sonntag, 30. März 2008  - Biathlon (Militärpatroullienlauf), Schweizermeisterschaften
Biathlon SM in Realp - Zweimal Silber für Biathlet Matthias Simmen
Doppelte Freude bei Simon Hallenbarter an den Biathlon-Schweizermeisterschaften in Realp. Mit Gold im Sprint und in der Verfolgung gewinnt der 29-jährige Obergommer seine ersten beiden Schweizermeistertitel. Zweimal siegt er vor Matthias Simmen. Um 2 Sekunden verpasst Kevin Russi, SC Gotthard Andermatt. bei den Junioren die Bronzemedaille. In der Verfolgung gelingt es dem Urschner, auf den 3. Platz vorzustossen. In der Kategorie U21 ist auch Romano Russi, SC Gotthard Andermatt, am Start. Er belegt im Sprint und in der Verfolgung den 12. Rang.
UW 25, 2.4.2008
-------------------------   
2007  - Sonntag, 4. März 2007  - Biathlon (Militärpatroullienlauf), Schweizermeisterschaften
Biathlon-SM in Realp
In Abwesenheit von Lokalmatador Matthias Simmen entscheidet Claudio Böckli die in Realp ausgetragene Biathlon-Schweizermeisterschaften im Einzelwettkampf souverän für sich. Bei den Damen wird die Bündnerin Selina Gasparin ihrer Favoritenrolle gerecht. Urner sind in Realp keine am Start.
UW 17, 7.3.2007
-------------------------   
2006  - Montag, 24. Juli 2006  - Mobilität und Verkehr erkehr, Die Eisenbahn in Uri
DFB kann dritte Dampflokomotive in Betrieb nehmen
Die ehemals im Besitz der Furka-Oberalp-Bahn befindliche Lok 4 ging 1997 leihweise an die Dampfbahn Furka-Bergstrecke über. Nachdem sie in der DFB-Werkstätte Chur betriebsfähig aufgearbeitet wurde, kann sie als dritte Dampflokomotive der DFB in Betrieb genommen werden. Die Lok wurde historisch korrekt restauriert und vollständig schwarz lackiert. Anlässlich der Eröffnung des Streckenabschnitts Gletsch–Oberwald im Jahr 2010 geht die Lok als Geschenk an die DFB über.
www.wikipedia.de
-------------------------   
2004  - Samstag, 25. Dezember 2004  - Unfälle, Brand, Feuersbrunst
Wohnhaus niedergebrannt
In Realp brennt ein Wohnhaus nieder. Das Übergreifen auf andere benachbarte Objekte kann verhindert werden. Zum Zeitpunkt des Brandes befinden sich keine Personen im Haus.
UW 102/31.12.2004
-------------------------   
2002  - Freitag, 23. August 2002  - Biathlon (Militärpatroullienlauf), Allgemeines
Neue Rollskibahn und Sommer-Biathlonanlage in Realp offiziell eröffnet
In Realp wird die neue Biathlon-Sommertrainingsanlage eröffnet. An der Eröffnung anwesend ist auch der fünffache norwegische Biathlon-Olympiasieger Ole Einar Bjørndalen und die italienische 3-fach-Biathlon-Weltcupsiegerin Nathalie Santer. Die im Zusammenhang mit dem Armeesportstützpunkt Andermatt erstellte, rund 3 Kilometer lange Rollskibahn und der dazugehörige 50-m-Kleinkaliberstand ist die erste Biathlon-Sommertrainingsanlage in der Schweiz.
UW 66, 24.8.2002
-------------------------   
2001  - Freitag, 1. Juni 2001  - Mobilität und Verkehr erkehr, Auto, Gesellschaftsverkehr
Befahren des Furkapasses durch Cars
Bisher war das Befahren der Furkastrasse mit einer Beschränkung auf 18 Tonnen und 2,30 Metern Breite belegt. Mit der Passöffnung sollen als Versuch auch 2,50 Meter breite Cars zu bestimmten Zeiten zugelassen werden. Vorgängig mussten einige kleinere bauliche Anpassungen vorgenommen werden.
UW 33, 2.5.2001
-------------------------   
2000  - Montag, 25. September 2000  - Biathlon (Militärpatroullienlauf), Allgemeines
Spatenstich für Sommer-Biathlonanlage in Realp
Nach längerer Planungsphase erfolgt in Realp der Spatenstich für die Sommer-Biathlonanlage.
Eidg. Departement für Verteidigung, Bevölkerungsschutz und Sport, Medienmitteilung vom 23.8.2002.
-------------------------   
2000  - Montag, 8. Mai 2000  - Theater, Allgemeines
Theatergruppe in Realp gegründet
In Realp wird die Theatergruppe Realp gegründet.
UW 39, 20.5.2000
-------------------------   
1999  - Samstag, 11. September 1999  - Sport und Freizeit, Wandern, Bergsport
Steinschlag reisst Bergsteiger in den Tod
Beim Aufstieg von der Albert-Heim-Hütte auf das Gletschhorn wird eine italienische Dreierseilschaft von herabstürzenden Steinen getroffen. Ein Stein durchschneidet das Seil, ein Bergsteiger stürzt in die Tiefe und findet den Tod.
UW 72, 15.9.1999
-------------------------   
1998  - Samstag, 10. Oktober 1998  - Landwirtschaft, Kleinviehhaltung
60 Jahre Schafzuchtgenossenschaft Realp-Ursern
Die Schafzuchtgenossenschaft Realp-Ursern feiert mit einer Jubiläumsausstellung ihr 60-jähriges Bestehen.
UW 81, 17.10.1998
-------------------------   
1998  - Samstag, 29. August 1998  - Golf, Urner Meisterschaft
Urner Golfmeisterschaften
Auf dem Golplatz in Realp finden die ersten Urner Golfmeisterschaften statt. Den Meistertitel holt sich der Seedorfer Toni Arnold.
UW 69, 5.9.1998
-------------------------   
1998  - Freitag, 3. April 1998  - Schiesssport, SM, Einzel
10-Meter-Luftgewehr-Schweizermeisterschaften: Bronze für Ruth Indergand
An den Schweizer Druckluftwaffenmeisterschaften in Lyss holt sich Ruth Indergand in einem spannenden Wettkampf mit der Luftpistole die Bronzemedaille.
UW 26, 8.4.1998
-------------------------   
1997  - Mittwoch, 22. Oktober 1997  - Sport und Freizeit, Sommersport
Gleitschirmflieger bei Absturz getötet
Bei schönem Wetter und guten Bedingungen stürzt ein 40jähriger Deutscher über dem Gebiet von Realp beim Gleitschirmfliegen rund 100 Meter ab und zieht sich tödliche Verletzungen zu.
UW 84/25.10.1997
-------------------------   
1997  - Sonntag, 14. September 1997  - Golf, Allgemeines
Golfplatz in Realp eingeweiht und offiziell eröffnet
In Realp kann der Golfplatz offiziell eröffnet werden. Dank guter Beziehungen des Clubpräsidenten Bernhard Russi nehmen an dem Anlass auch der damalige Bundesrat Adolf Ogi, die mehrfachen Olympiasieger und Weltmeister Toni Sailer und Franz Klammer sowie Bob-Olympiasieger Erich Schärer teil. An dem Stableford-Turnier erzielt Franz Klammer mit 71 Schlägen den ersten Platzrekord.
UW 73/17.9.1997; Golfclub Gotthard Realp, 10 Jahre Gotthard Golf Realp, S. 15.
-------------------------   
1997  - Montag, 21. Juli 1997  - Sport und Freizeit, Wandern, Bergsport
Galenstock: Polnische Dreierseilschaft tödlich verunglückt
Eine polnische Dreierseilschaft verunglückt am Galenstock im Grenzgebiet Uri/Wallis tödlich. Die Frau und die zwei Männer müssen von einer Schneewächte in die Tiefe gerissen worden sein.
UW 58, 26.7.1997
-------------------------   
1997  - Sonntag, 13. Juli 1997  - Golf, Allgemeines
Erstes Turnier auf dem Golfplatz Realp
Auf dem Golfplatz in Realp findet bei herrlichem Sommerwetter mit dem Monopol-Cup das erste Golfturnier statt. Am 23. August folgen die erste Clubmeisterschaft auf dem eigenen Platz.
UW 55, 16.7.1997; Golfclub Gotthard Realp, 10 Jahre Gotthard Golf Realp, S. 15.
-------------------------   
1995  - Sonntag, 1. Oktober 1995  - Golf, Allgemeines
Bundesrätliche Verordnung fordert Umweltverträglichkeitsbericht (UVP) für Golfplätze
Eine bundesrätliche Verordnung fordert, dass für alle geplanten Golfplätze einen Umweltverträglichkeitsbericht (UVP) fordert.
Golfclub Gotthard Realp, 10 Jahre Gotthard Golf Realp, S. 11.
-------------------------   
1995  - Samstag, 30. September 1995  - Golf, Allgemeines
Gründung des Golfclubs Gotthard Realp
Im Hotel Des Alpes in Realp beschliessen 28 Aktionäre der Gotthard Golf AG die Gründung des Golfclubs Gotthard Realp. Zum Präsidenten des Vorstandes wird der ehemalige Skifahrer Bernhard Russi gewählt.
Golfclub Gotthard Realp, 10 Jahre Gotthard Golf Realp, S. 9.
-------------------------   
1995  - Donnerstag, 6. April 1995  - Golf, Allgemeines
Gemeineversammlung Realp genehmigt Umzonung für Golfplatz
Die Gemeindeversammlung Realp genehmigt die Totalrevision der Orts- und Zonenplanung und damit die Umzonung des für den Golfplatz erforderlichen Gebiets in die Freizeit- und Erholungszone.
Golfclub Gotthard Realp, 10 Jahre Gotthard Golf Realp, S. 9.
-------------------------   
1995  - Mittwoch, 15. Februar 1995  - Sport und Freizeit, Sommersport
Notlandung am Furkapass
Glück im Unglück am Himmel: Eine Piper verliert beim Überqueren des Furkapasses plötzlich an Höhe. Der Pilot entschliesst sich zu einer Notlandung. Die beiden Insassen überstehen die Landung unverletzt.
UW 102, 30.12.1995
-------------------------   
1994  - Freitag, 20. Mai 1994  - Golf, Allgemeines
Einsprachen gegen Golfplatz
Die Änderung des Zonenplanes der Gemeinde Realp wird im Amtsblatt des Kantons Uri publiziert. Der Urner Naturschutzbund, die Sektion Uri des WWF und drei Liegenschaftsbesitzer erheben Einsprache. Diese können inder Folge erledigt werden.
Golfclub Gotthard Realp, 10 Jahre Gotthard Golf Realp, S. 8.
-------------------------   
1994  - Sonntag, 15. Mai 1994  - Golf, Allgemeines
Die Talgemeinde Ursern erteilt Sondernutzungsrecht in Realp
Die Talgemeinde Ursern erteilt der Gotthard Golf AG ein Sondernutzungsrecht (Konzession) für den Bau und Betrieb der geplanten Golfanlage.
Golfclub Gotthard Realp, 10 Jahre Gotthard Golf Realp, S. 7.
-------------------------   
1993  - Samstag, 4. September 1993  - Golf, Allgemeines
Gotthard Golf AG will Golfplatz in Realp realisieren
Die Gotthard Golf AG mit neun Verwaltungsräten wird gegründet. Das Projekt «Gotthard Golf» rückt der Realisierung einen wesentlichen Schritt näher. Zum Präsidenten wird Walter Regli gewählt. Gemäss Statuten bezweckt die Gesellschaft die Förderung touristischer Infrastruktur im Urserntal, insbesondere den Erwerb und Besitz, die Erstellung, Bereitstellung und den Unterhalt des Golfplatzes Realp. Von den 1‘000 Namensaktien à Fr. 100.– gelangen nur deren 100 zu einem Preis von Fr. 100.– zum Verkauf. Jeder Aktionär wird dazu verpflichtet, je Aktie ein Pflicht- Aktionärsdarlehen von Fr. 5‘000.– in die AG einzubringen. Davon werden Fr. 500.– mit dem Kauf der Aktie zur Zahlung fällig. Der Restbetrag kann von der Gotthard Golf AG bei Vorliegen der rechtskräftigen Umzonung eingefordert werden. Jeder Aktionär hat den Anspruch, als Mitglied in den zu gründenden Golfclub Gotthard Realp aufgenommen zu werden, wobei die Eintrittsgebühr dem von ihm gewährten Darlehen von Fr. 5‘000.– entspricht und mit diesem verrechnet werden kann.
Golfclub Gotthard Realp, 10 Jahre Gotthard Golf Realp, S. 7.
-------------------------   
1993  - Mittwoch, 25. August 1993  - Mobilität und Verkehr erkehr, Die Eisenbahn in Uri
Zweite Dampflokomotive der DFB kann in Betrieb genommen werden
Die DFB kann ihre zweite Dampflokomotive in Betrieb nehmen. Die Lok 9 mit einem ebenfalls kobaltblauen Anstrich trägt im Sinne einer durchgehenden Nummerierung aller Dampfbahn-Furka-Bergstrecke-Lokomotiven vorübergehend die Nummer 2, erhält aber 1999 ihre ursprüngliche Nummer zurück. Anlässlich einer 2013 abgeschlossenen Revision wird Lok 9 in den ursprünglichen Zustand zurückversetzt. Seitdem trägt sie wieder die ursprüngliche schwarze Farbgebung, wie sie bei BFD und FO üblich war.
www.wikipedia.de
-------------------------   
1993  - Mittwoch, 9. Juni 1993  - Mobilität und Verkehr erkehr, Die Eisenbahn in Uri
Die DFB kann restaurierte Dampflokomotive in Betrieb nehmen
Als erste der vier aus Vietnam zurückgeholten Dampflokomotiven der FO kann die Dampfbahn Furka-Bergstrecke AG die Lok 1 mit kobaltblauem Anstrich in Betrieb genommen werden.
www.wikipedia.de
-------------------------   
1982  - Samstag, 26. Juni 1982  - Mobilität und Verkehr erkehr, Die Eisenbahn in Uri
Furka-Basis-Tunnel wird eröffnet
Der 15,381 km lange Basistunnel durch die Furka wird eröffnet. Ab diesem Zeitpunkt kann die FO auf der ganzen Länge auch im Winter betrieben werden. Es ist ein Autoverlad eingerichtet.
www.wikipedia.de (2016)
-------------------------   
1981  - Samstag, 11. Juli 1981  - Motorsport, Rallye Uri / Gotthard Rallye
Rallye Uri muss abgesagt werden
1981 muss die Rallye Uri abgesagt werden. Es gibt Probleme mit der Walliser Kantonspolizei, die eine geplanten Spezialprüfung am Furka- und Nufenenpass nicht bewilligen will. Als Ersatz findet auf der Militärstrasse von Realp nach der Rotondohütte ein nicht zur Schweizermeisterschaft zählendes, sechs Kilometer langes Bergrennen auf Schotter statt.
www.zwischengas.com (Artikel Rallye Uri - Bernhard Brägger)
-------------------------   
1962  - Montag, 27. August 1962  - Mobilität und Verkehr erkehr, Luftfahrt, Helikopter
Drei Militärflugzeuge verunglücken am Furkapass
Drei Patrouillen der Fliegerstaffel 20 haben den Befehl, im Rahmen von Manövern des Gebirgsarmeekorps 3 über die Furka und den Gotthard ins Oberwallis einzudringen und die dort auf dem Marsch befindlichen Truppen mit Raketen und Kanonen anzugreifen. Die drei Patrouillen zu je drei Venom starteten ab 17.50 Uhr in Mollis in Abständen von sieben Minuten. Während die erste und dritte Patrouille über dem Urserental auf über 4000 m ü. M. steigen, wählt die zweite Patrouille den direkten Weg über den Pass, wo aber schlechte Wetterbedingungen herrschen. Die drei Venom fliegen geschlossen in Exerzierformation (also mit etwa 70 Meter Abstand zwischen den Flugzeugen) in die Wolken. Kurz darauf schlagen sie in den Felsen ein. Alle drei Flugzeugführer, der Berufspilot Kurt Gruber, der technische Angestellte Erwin Hafer und der Mechaniker Wilhelm Vögele, sind auf der Stelle tot. Die drei Kampfjets werden vollständig zerstört.
Brotschi Peter, Gebrochene Flügel – Alle Flugunfälle der Schweizer Luftwaffe, Zürich 2006, S. 216 f.
-------------------------   
1962  - Montag, 27. August 1962  - Militär und Landesverteidigung, Allgemeines
Fliegerstaffel stürzt an der Furka ab
Drei Armeepiloten der Schweizer Armee verlieren an der Furka beim Absturz ihrer Venoms das Leben. Wegen Nebels sind die drei Düsenjets zu tief geflogen.
UW 67, 29.8.2012
-------------------------   
1955  - Donnerstag, 8. September 1955  - Mobilität und Verkehr erkehr, Die Eisenbahn in Uri
Neue Wilerbrücke ist fertig erstellt
Anstelle der eingestürzten Wilerbrücke wurde eine neue Balkenbrücke gebaut. Mit der Eröffnung der neuen Brücke entfällt auch das Umsteigen an der Brückenstelle.
Seidel Kurt, Das grosse Buch der Furka-Oberalp-Bahn, S. 91.
-------------------------   
1955  - Dienstag, 10. Mai 1955  - Mobilität und Verkehr erkehr, Die Eisenbahn in Uri
Einsturz eines Teils einer FO-Brücke
Auf der Bergstrecke der Furka-Oberalp-Bahn stürzt einer der vier Pfeiler des Furkareuss-Viadukts II, der so genannten Wilerbrücke, ein. Die Ursache des Einsturzes liegt wohl im schlechten Zustand des Mauerwerkes und in der Senkung des Baugrundes. Die Bahn ist noch nicht im Sommerbetrieb. Es wird eine Notbrücke und eine neue Balkenbrücke gebaut. Die Fahrgäste müssen dann an der Brückenstelle umsteigen.
Seidel Kurt, Das grosse Buch der Furka-Oberalp-Bahn, S. 90 f.
-------------------------   
1953  - Samstag, 15. August 1953  - Schiesssport, Allgemeines
Standeröffnungsschiessen in Realp
Nach der Fertigstellung der neuen Schiessanlage in Realp laden die Schützen zum Stand- und Einweihungsschiessen. An den beiden Wochenenden im August werden von 400 Schützen rund 11'700 Patronen verschossen.
Baumann Josef / Fankhauser Edy, Urner Schützenchronik, S. 182.
-------------------------   
1952  - Samstag, 14. Juni 1952  - Mobilität und Verkehr erkehr, Auto, Privatverkehr
Schweres Unglück an der Furka
Bei einem Autounfall auf der Furkastrasse oberhalb von Realp verlieren fünf junge Leute ihr Leben.
UW 55, 16.6.1952
-------------------------   
1951  - Samstag, 20. Januar 1951  - Umwelt, Lawinen
Lochbachlawine zerstört Schützenhäuschen in Realp
In Realp zerstört die Lochbachlawine das Schützenhäuschen und den Scheibenstand.
Baumann Josef / Fankhauser Edy, Urner Schützenchronik, S. 182.
-------------------------   
1938  - Dienstag, 9. August 1938  - Radsport, Strasse, Tour de Suisse
Die Tour de Suisse fährt erstmals über die Furka
Nachdem die Tour de Suisse vier Jahre (1935-1938) lang vom Tessin nach Luzern den Gotthard passiert hat, führt die 4. Etappe von Bellinzona nach Siders (198 km) erstmals über die Furka. Auf der Passhöhe erscheint als Erster der Italiener Giovanni Valetti mit 3:15 Vorsprung auf den Schweizer Leo Amberg. Giovanni Valetti holt sich nicht nur den Etappen- sondern auch den Gesamtsieg.
Tour de Suisse, Statistik-Dokument 2017, S. 104.
-------------------------   
1937  - Sonntag, 19. September 1937  - Sport und Freizeit, Wandern, Bergsport
Die erweiterte Albert-Heim-Hütte kann eingeweiht werden
Knapp drei Wochen des grossen Geologen kann die erweiterte Albert-Heim-Hütte eingeweiht werden.
Müller Thomas, Clubhüttenbau in den Urner Alpen, in: HNBl UR 2005, S. 41 f.
-------------------------   
1937  - Mittwoch, 8. September 1937  - Sport und Freizeit, Sommersport
Zwei Bergsteiger tot aufgefunden
Im Furkagebiet werden zwei vermisste Bergsteiger tot aufgefunden.
UW 78, 2.10.1937
-------------------------   
1935  - Sonntag, 11. August 1935  - Schiesssport, Allgemeines
Schützengesellschaft Realp weiht erstes Schützenbanner
Die Schützengesellschaft Realp darf die von Pfarrer Timotheus Simmen gespendete Schützenfahne einweihen. Patin ist Helen Christen, Andermatt, Pate Landrat Johann Simmen, Realp. Als patensektion dürfen die Dorfschützen Andermatt begrüsst werden. Das Fahnenweihschiessen gewinnt der einheimische Adelrich Simmen.
Baumann Josef / Fankhauser Edy, Urner Schützenchronik, S. 183.
-------------------------   
1934  - Sonntag, 9. September 1934  - Sport und Freizeit, Wandern, Bergsport
Sieben Bergtote an einem Tag
Schwarzer Sonntag: Am Galenstock und im Dammastockgebiet verunglücken zwei Basler Seilschaften. Sechs Tote sind zu beklagen. Am gleichen Tag werden am Clariden drei Zürcher Bergsteiger von dem einbrechenden schlechten Wetter überrascht. Zwei finden zur Klausenpasshöhe, der Dritte muss wegen Erschöpfung zurück gelassen werden. Die Rettungskolonne findet den Vermissten am Montag nur nocht als Leiche.
UW 37, 15.9.1934
-------------------------   
1934  - Sonntag, 10. Juni 1934  - Sport und Freizeit, Wandern, Bergsport
Drei Tote bei Absturz in der Nähe der Albert-Heim-Hütte
Die Berge fordern jeden Sommer ihre Opfer. In der Nähe der Albert-Heim-Hütte in Realp stürzen drei junge Männer aus dem Kanton Aaargau zu Tode.
UW 24, 16.6.1934
-------------------------   
1934  - Montag, 4. Juni 1934  - Schiesssport, Eidgenössisches Feldschiessen
Erstes Feldschiessen in Realp
in Realp wird erstmals ein Feldschiessen durchgeführt. Auf dem Bahnhoframpe wird ein Schiessläger eingerichtet und aus Schiess-Scharten auf acht Scheiben geschossen. Nur das Wetter spielt nicht mit und es regnet zeitweise in Strömen.
Baumann Josef / Fankhauser Edy, Urner Schützenchronik, S. 183.
-------------------------   
1930  - Sonntag, 5. Oktober 1930  - Sport und Freizeit, Wandern, Bergsport
Die steinerne Rotondo-Hütte wird eingeweiht
Die SAC-Sektion Lägern kann die nun mit Stein umgebene Rotondo-Hütte feierlich einweihen.
Müller Thomas, Clubhüttenbau in den Urner Alpen, in: HNBl UR 2005, S. 41.
-------------------------   
1925  - Dienstag, 25. August 1925  - Seilbahnanlagen, Furka-Oberalp-Bahn (FO)xxx
Inbetriebnahme der abbaubaren Steffenbachbrücke
Die FO kann die aus Stahl erbaute Steffenbachbrücke in Betrieb nehmen. Zwischen 1912 und 1914 wurde an dieser Stelle ein steinernes Viadukt erbaut, das schon im Mai 1916, bevor je ein Zug darüber gefahren war, von einer Lawine zerstört wurde. Der Erste Weltkrieg verzögerte den Wiederaufbau der Brücke sowie den Weiterbau der Strecke.
www.wikipedia.de (2016)
-------------------------   
1925  - Mittwoch, 5. August 1925  - Mobilität und Verkehr erkehr, Die Eisenbahn in Uri
Zerlegbare Steffenbachbrücke wird eingeweiht
Die als Stahlkonstruktion und zerlegbare Steffenbachbrücke auf der Furkastrecke ist fertig erstellt.
Seidel Kurt, Das grosse Buch der Furka-Oberalp-Bahn, S. 73.
-------------------------   
1918  - Sonntag, 22. September 1918  - Sport und Freizeit, Wandern, Bergsport
Albert-Heim-Hütte wird eingeweiht
Die Albert-Heim-Hütte der Sektion Uto kann im Beisein des Geologen Albert Heim feierlich eingeweiht werden.
UW 39, 28.9.1918; Müller Thomas, Clubhüttenbau in den Urner Alpen, in: HNBl UR 2005, S. 33 f.
-------------------------   
1918  - Donnerstag, 17. Januar 1918  - Korporation Ursern, Allgemeines
Korporation Ursern tritt Land für Albert-Heim-Hütte ab
Der Korporationsrat Ursern stimmt der Abtretung von 800 Quadratmetern Land, dem Zugangsrecht und dem Recht der Wasserentnahme für den Bau der Albert-Heim-Hütte zu.
Müller Thomas, Clubhüttenbau in den Urner Alpen, in: HNBl UR 2005, S. 33 f.
-------------------------   
1918  - Freitag, 11. Januar 1918  - Sport und Freizeit, Wandern, Bergsport
Zu Ehren von Albert Heim soll eine SAC-Hütte gebaut werden
Die SAC-Sektion Uto beschliesst den Bau am Winterstock hoch über Realp, eine SAC-Hütte zu Ehren des Geologen Albert Heim zu bauen.
Müller Thomas, Clubhüttenbau in den Urner Alpen, in: HNBl UR 2005, S. 33 f.
-------------------------   
1916  - Dienstag, 16. Mai 1916  - Mobilität und Verkehr erkehr, Die Eisenbahn in Uri
Steffenbachbrücke der Furkastrecke wird zerstört
Naturgewalten zerstören die Steffenbachbrücke bei Tiefenbach; sie kann vorläufig auch nicht mehr wiederhergestellt werden.
Seidel Kurt, Das grosse Buch der Furka-Oberalp-Bahn, S. 69.
-------------------------   
1915  - Samstag, 25. September 1915  - Mobilität und Verkehr erkehr, Die Eisenbahn in Uri
Durchstich im Furkatunnel
Genau um 21.30 Uhr abends, gelingt der Durchstich im Furkatunnel, dessen letzte 160 Meter noch auf die Vollendung gewartet haben.
Seidel Kurt, Das grosse Buch der Furka-Oberalp-Bahn, S. 69.
-------------------------   
1909  - Sonntag, 26. September 1909  - Sport und Freizeit, Wandern, Bergsport
Rotondo-Hütte kann eingeweiht werden
Am Witenwasserengletscher südlich von Realp kann die SAC-Sektion Lägern die neu erbaute Rotondohütte einweihen.
Müller Thomas, Clubhüttenbau in den Urner Alpen, in: HNBl UR 2005, S. 26 f.
-------------------------   
1909  - Freitag, 22. Januar 1909  - Sport und Freizeit, Wintersport
Drei Skialpinisten sterben in Schneebrett am Furkapass
Am Furkapass befinden sich vier Skialpinisten im Aufstieg zum «Reduit» (Furkastock). Augenzeugen müssen vom Hotel Furkapass aus das schreckliche Ereignis mitansehen. Ein riesiges Schneebrett reisst alle vier Männer mit sich, bis an den Gegenhang am blauen Berg. Bergführer Johann Bleuer aus Grindelwald, Major der Kavallerie Merian aus Basel und Leutnant Berkeley aus England können nur noch tot geborgen werden. Der vierte, in der Spur etwas zurückgebliebene Mann wird am Rand der Lawine ebenfalls mitgerissen, bleibt jedoch unverletzt. Der Unglücksort wird seither «Merian­Plangge» genannt.
Gamma Karl, Russi Fredy; 100 Jahre Skiklub Andermatt, S. 13.
-------------------------   
1904  - Sonntag, 20. März 1904  - Sport und Freizeit, Wintersport
Mitglied des SC Gotthard besteigen den Lucendro
Nach den drei Touren des SC Gotthard Andermatt nach Realp, zum Oberalpsee und nach Wassen folgt als Krönung der Saison die Tour auf den Piz Lucendro (2963 müM). Vier Männer bewältigten den Aufstieg via Gotthardmätteli und Lucendropass in fünf Stunden, was einer Stundenleistung von mehr als 300 Höhenmetern entspricht. Eine respektable Leistung und dies ohne Steigfelle! Die Abfahrt führt über das Witenwasserental nach Realp, von wo noch der Marsch nach Andermatt verbleibt.
Gamma Karl, Russi Fredy; 100 Jahre Skiklub Andermatt, S. 11.
-------------------------   
1902  - Samstag, 5. April 1902  - Schiesssport, Allgemeines
Schützengesellschaft Realp wird gegründet
26 Realper, darunter elf Personen mit dem Namen Simmen gründen die Schützengesellschaft Realp.
Baumann Josef / Fankhauser Edy, Urner Schützenchronik, S. 181.
-------------------------   
1882  - Donnerstag, 2. Februar 1882  - Textilindustrie,
In Realp wir eine Fabrik errichtet
In Realp soll – wegen des Ausfalls des Gotthardverkehrs – eine Seidenweberei errichtet werden. Für die Unterbringung der Webstühle in Realp schlägt P. Hieronymus Imhof den Bau eines Gebäudes im Garten des Pfarrhauses vor. Die Gemeinde Realp beschliesst die «Erbauung einer Anstalt für Fortpflanzung der Seidenweberei». Die Fabrik soll Platz für 30 Webstühle bieten und im Frühjahr 1884 errichtet sein.
Literatur: Brunner Thomas, Kunstdenkmäler, Bd IV, S. 438.
-------------------------   
1881  - Sonntag, 21. August 1881  - Ritual, Sakramentalien, Segnung, Einweihung
Einweihung der Pfarrkirche Hl. Kreuz in Realp
Der Churer Bischof Franz Konstantin Rampa weiht in Realp die bis auf die noch fehlende Orgel fertiggestellte Kirche Hl. Kreuz ein.
Brunner Thomas, Kunstdenkmäler Uri, Band IV, S. 424.
-------------------------   
1880  - Sonntag, 23. Mai 1880  - Ritual, Sakramentalien, Segnung, Einweihung
Grundsteinlegung für neue Kirche in Realp
Pater Bonifaz Renner, Pfarrer von Andermatt, setzt in Realp den Grundstein für die neue Pfarrkirche Hl. Kreuz.
Brunner Thomas, Kunstdenkmäler Uri, Band IV, S. 424.
-------------------------   
1862  - Freitag, 10. Oktober 1862  - Mobilität und Verkehr erkehr, Fuhrwerk- und Kutschenverkehr
Neue Variante für die Furkastrasse
Dem Bundesrat wird ein anderes Tracé der Furkastrasse für die Strecke Furka-Realp vorgeschlagen, welches der Tallinie folgend, um 3,6 Kilometer kürzer wäre als die Berglinie. Diese Variante würde auch geringere Bau-, Unterhalts- und Schneebruchkosten erfordern.
Gisler Friedrich, Urner Geschichtskalender, Bd. 1, S. 50.
-------------------------   
1848  - Dienstag, 5. September 1848  - Unfälle, Brand, Feuersbrunst
Brandkatastrophe in Realp
In Realp bricht ein Feuer aus, das zehn Wohnhäuser zerstört und 29 Familien obdachlos macht. Vom Brand unberührt bleiben einzig die am westlichen Dorfrand gelegene Heiligkreuzkapelle mit dem angebauten Pfarrhaus und dem alten Pfrundhaus sowie eine Reihe Holzbauten auf der Südseite des Dorfs, die Häuser Florentini, Josämis (Neubau 1960 / 1997), Gratzis und Romanä (2004 abgebrannt). Anstelle der zerstörten Gebäude werden nicht mehr traditionelle Blockbauten, sondern normierte, gemauerte Mehrfamilienhäuser nach den Plänen des Urner Ingenieurs Karl Emanuel Müller errichtet. Die drei Bauten «Welschhaus», «Tirolerhaus» und «Weisshaus» sind aneinandergebaut an der Dorfstrasse. Weitere neu gebaute Gebäude sind das «Steinhaus» und das «Zoppighaus».
Stadler-Planzer Hans, Karl Emanuel Müller, S. 248; Brunner Thomas, Kunstdenkmäler Uri, Band IV., S. 418 f. und 422.
-------------------------   
1817  - Dienstag, 14. Oktober 1817  - Umwelt, Lawinen
Wallfahrt der Realper nach Maria Einsiedeln
Die Realper führen ihr Gelöbnis einer Wallfahrt nach Maria Einsiedeln aus, welches sie in schwerer Lawinengefahr versprochen haben.
Gisler Friedrich, Urner Geschichtskalender, Bd. 1, S. 51.
-------------------------   
1804  -  - Tiervorkommen, Populationen
Wölfe am Furkapass
Es zeigten sich Wölfe am Furkapass.
www.urikon.ch
-------------------------   
1799  - Mittwoch, 20. November 1799  - Gesundheit, Epidemien, Krankheiten
Tote liegen neben Gesunden
Die Epidemie kann in Ursern nur mit Mühe eingedämmt werden, da die dazu nötigen kräftigen Nahrungsmittel und die primitivsten hygienischen Vorrichtungen in den ausgeplünderten und mit Soldaten vollgestopften Häusern fehlen. Unterstatthalter Meyer berichtet aus Realp, dass Tote, Kranke, Gesunde und Soldaten in der gleichen Wohnstube sind, da sei eine Genesung unmöglich und die Krankheit gefährlicher als anderswo.
Arnold, Helvetik, S. 196.
-------------------------   
1730  - Donnerstag, 23. März 1730  - Umwelt, Lawinen
Lawine verursacht in Realp grossen Schaden
In Realp richtet eine Lawine grossen Schaden an. Die Kirche, fünf Häuser, vier "Gätmer" (Ställe) mit dem Vieh und drei "Spycher" werden verwüstet. Insgesamt sind 13 Haushalte betroffen und 17 Personen finden den Tod.
Gisler Friedrich, Urner Geschichtskalender, Band 1, S. 14.
-------------------------   
1500  - Freitag, 12. Oktober 1500  - Kapellen, Filialkirche
Einweihung der Kapelle Heilig Kreuz in Realp
In Realp wird die bereits bestehende Kapelle anlässlich einer Einweihung dem Patronat des Heiligen Kreuzes unterstellot.Einweihung: 12. Oktober 1500 (Patronat Hl. Kreuz)
Literatur: Brunner Thomas, Kunstdenkmäler, Bd IV, S. 421 ff.
-------------------------   

 
GEMEINDEN, EREIGNISSE

Altdorf
Andermatt
Attinghausen
Bürglen
Erstfeld
Flüelen
Göschenen
Gurtnellen
Hospental
Isenthal
Realp
Schattdorf
Seedorf
Seelisberg
Silenen
Sisikon
Spiringen
Unterschächen
Wassen

Bauen (1802-2020)
Seedorf ohne Bauen (1591-2020)

GEMEINDEN, ALLGEMEIN

Altdorf
Andermatt
Attinghausen
Bürglen
Erstfeld
Flüelen
Göschenen
Gurtnellen
Hospental
Isenthal
Realp
Schattdorf
Seedorf
Seelisberg
Silenen
Sisikon
Spiringen
Unterschächen
Wassen

Bauen (1802-2020)

 

 

 

 

Texte und Angaben: Quellenverweise und Rolf Gisler-Jauch / Angaben ohne Gewähr / Impressum / Letzte Aktualisierung: 14.12.2018