URI UND SEIN VERKEHR

Übersicht

VERKEHRSANLAGEN

Verkehrsanlagen Gemeinden Saumpfade Strassenanlagen Pässe Eisenbahnanlagen Luftseilbahnanlagen Standseilbahnanlagen Tramanlagen Schiffsanlagen Helikopterbasen

VERKEHRSMITTEL

Ereignisse Säumerwesen Fuhrwerk / Kutsche Eisenbahn Tram Fahrrad Auto / Schwerverkehr Postauto / AAGU Luftseilbahn Standseilbahn Schiff / Nauen Flugzeug / Helikopter Verkehrszitate



Lokomotiven auf Urner Geleisen


 
SRB RABDe 500 ICN Intercity Neigezug bei Silenen auf der Gotthard-Nordrampe. Aufnahme von: Christoph Hurni, Bern.

SBB RABDe 500 (ICN)
Baujahr: 1999-2005
Spurbreite: 1435 mm (Normalspur)
Antrieb:
Hersteller: 1. Serie: Adtranz Zürich Oerlikon und Pratteln, FIAT-SIG Neuhausen
2. Serie: Bombardier Transportation Zürich Oerlikon und Pratteln, Alstom Neuhausen


Länge (m): 188,8
Gewicht (t):

Geschwindigkeit (km/h): 200 (Betrieb) / 220 (max)

Leistung:
Betriebsnummern:
Ausrangierung:

Sitzplätze: Total 477; 125 (1. Klasse); 322 (2. Klasse); 20 (Speisewagen); 6 (Klappsitze)
Besonderheiten: Neigetechnik bis max. 8 Grad.

Der RABDe 500 (auch ICN für InterCity-Neigezug) ist ein elektrischer Triebzug der SBB mit aktiver gleisbogengesteuerter Neigetechnik der Schweizerischen Bundesbahnen (SBB).
Der Triebzug ist für eine Höchstgeschwindigkeit von 200 km/h zugelassen und ist damit für die Neubaustrecken im Rahmen des Projektes Bahn 2000 geeignet. Pro Triebzug kommen fünf verschiedene Wagentypen zum Einsatz: Vier Zweitklasswagen, zwei davon als Triebsteuerwagen, ein Erstklasswagen, ein Halbspeisewagen mit Erstklassabteilen und ein Erstklasswagen mit einem Dienst- sowie einem Gepäckabteil.
Der ICN wurde bis zur Eröffnung des Gotthard-Basistunnels 2016 auf der Gotthardstrecke eingesetzt. Heute verkehrt er (IC 2, IC 21) nur noch teilweise auf dieser Linie.
Jeder Triebzug trägt einen eigenen Namen. Die Namenspatrone sind prominente Schweizer Persönlichkeiten, von denen in den Grossraumabteilen oberhalb der Fenster Zitate angebracht sind.

Quellen / Literatur:

BESITZER DER LOKOMOTIVEN

EREIGNISSE ZUR LOKOMOTIVE

1996  / Dienstag, 2. Juli 1996
SBB bestellt Neigezüge
Für das Konzept Bahn & Bus 2000 bestellen die SBB in der ersten Serie 24 siebenteilige Intercity-Neigezüge mit der Bezeichnung RABDe 500 bei Adtranz, FIAT-SIG und SWG für 497 Millionen Franken.
www.wikipedia.de (2021)
  

 
DAMPFLOKOMOTIVEN

GB Ea 2/4, D 3/3, D 4/4
GB/SBB A 3/5 Nr. 201-230
GB/SBB A 3/5 Nr. 601-649
SBB A 3/5 Nr. 701-811
GB/SBB C 4/5 Nr. 2801-2808
SBB B 3/4 Nr. 1301-1369
SBB C 5/6 Nr. 2951-2978
  
FO HG 3/4 Dampf
DFB HG 3/4 Dampf

ELEKTROLOKOMOTIVEN

SBB Ae 3/6 II
SBB Ae 4/7
SBB Ae 6/6
SBB Ae 8/14
SBB Be 4/6
SBB Ce 6/8 I
SBB Ce 6/8 II
SBB Re 4/4 II
SBB Re 460
SBB Re 6/6
SBB Verschiedene

SBB Cargo Re 474
SBB Cargo Re 482
SBB Cargo Re 484
SBB Cargo Vectron

BLS Cargo Re 485
BLS Cargo Re 486

FO/MGB Deh 4/4 I
FO/MGB Deh 4/4 II
FO/MGB Ge 4/4 III
FO/MGB HGe 4/4 I
MGB HGe 4/4 II
FO BCFhe 2/4

SchB BCFhe 2/4
SchB HGe 2/2

ZUGSKOMPOSITIONEN

SBB RAe TEE II
SBB RABDe 500 (ICN)
SBB Giruno RABe 501
SBB Astoro RABe 503
SBB Stadler Flirt RABe 521/2/4

Tilo Stadler Flirt RABe 524
SOB Stadler Traverso RABe 526

Cisalpino Pendolino ETR 470
Cisalpino ETR 610

DIESELLOKOMOTIVEN

SBB Bm 4/4
SBB Cargo Am 843

WERKLOKOMOTIVEN

Übersicht

Texte und Angaben: Quellenverweise und Rolf Gisler-Jauch / Angaben ohne Gewähr / Impressum / Letzte Aktualisierung: 09.03.2021