URI UND SEIN VERKEHR

Übersicht

VERKEHRSANLAGEN

Verkehrsanlagen Gemeinden Saumpfade Strassenanlagen Pässe Eisenbahnanlagen Luftseilbahnanlagen Standseilbahnanlagen Tramanlagen Schiffsanlagen Helikopterbasen

VERKEHRSMITTEL

Ereignisse Säumerwesen Fuhrwerk / Kutsche Eisenbahn Tram Fahrrad Auto / Schwerverkehr Postauto / AAGU Luftseilbahn Standseilbahn Schiff / Nauen Flugzeug / Helikopter Verkehrszitate



Lokomotiven auf Urner Geleisen


 
Bombardier-Lokomotive der Baureihe 185 der Deutschen Bundesbahn im Bahnhof Erstfeld; Aufnahme von Christoph Hurni, Bern.

SBB Cargo Re 482 (DB 185)
Baujahr: 1999-2005
Spurbreite: 1435 mm (Normalspur)
Antrieb: Elektro
Hersteller: ADtranz, Bombardier Transportation

Länge (m): 18,9
Gewicht (t): 85

Geschwindigkeit (km/h): 140-160

Leistung: 5600 kW
Betriebsnummern: 482 000 - 482 034
Ausrangierung: -

Da die traditionellen Schweizer Lokomotiven-Hersteller ABB und SLM ihre Produktion einstellten, musste im Jahre 2001 die SBB-Tochter, SBB Cargo, neue Lokomotive im Ausland beschaffen. Unter anderem kam auch ein Angebot der Firma Bombardier Transportation mit einer für Schweizerische Voraussetzungen angepassten BR 185 der Deutschen Bahn. Diese Lokomotive wurde einfach dem laufenden Programm der DB entnommen und mit einem Schweizer Paket versehen.
Für die BR 185 sprach der klar günstigere Preis. Die Bombardier-Lok konnte nicht im Reisezugverkehr verwendet werden, weil schneller als 140 km/h gefahren wurde. Die BR 185 konnte ohne grosse Änderungen in der Schweiz verkehren. Versuchsfahrten hatten das bereits im Vorfeld aufgezeigt. Die deutsche Lokomotive konnte uneingeschränkt in Deutschland verkehren.



Zwei deutsche Loks (Bombardier Traxx, DB 185) ziehen in der Meitschlingerkurve oberhalb von Gurtnellen einen Autozug den Gotthard hinauf; Aufnahme von Christoph Hurni, Bern (23.06.2004).

Quellen / Literatur: www.wikipedia.de (2020)

BESITZER DER LOKOMOTIVEN

2001-2005 SBB Cargo

EREIGNISSE ZUR LOKOMOTIVE

2006  / Montag, 3. April 2006
Deutsche Bahn beendet Kooperation mit SBB Cargo: Sieben Zugspaare pro Tag weniger auf Gotthardlinie
Auf der Nord-Süd-Achse Deutschland-Italien hat die Deutsche Bahn die Zusammenarbeit mit SBB Cargo beim Kooperationsverkehr gekündigt. Dies führt dazu, dass für SBB Cargo auf der Gotthardlinie täglich sieben Zugspaare wegfallen. Trotz vorübergehenden Auslastungsproblemen beim Lokpersonal in Erstfeld, Basel und Tessin will SBB Cargo aber keine Stellen abbauen.
UW 20, 18.3.2006
  

 
DAMPFLOKOMOTIVEN

GB Ea 2/4, D 3/3, D 4/4
GB/SBB A 3/5 Nr. 201-230
GB/SBB A 3/5 Nr. 601-649
SBB A 3/5 Nr. 701-811
GB/SBB C 4/5 Nr. 2801-2808
SBB B 3/4 Nr. 1301-1369
SBB C 5/6 Nr. 2951-2978
  
FO HG 3/4 Dampf
DFB HG 3/4 Dampf

ELEKTROLOKOMOTIVEN

SBB Ae 3/6 II
SBB Ae 4/7
SBB Ae 6/6
SBB Ae 8/14
SBB Be 4/6
SBB Ce 6/8 I
SBB Ce 6/8 II
SBB Re 4/4 II
SBB Re 460
SBB Re 6/6
SBB Verschiedene

SBB Cargo Re 474
SBB Cargo Re 482
SBB Cargo Re 484
SBB Cargo Vectron

BLS Cargo Re 485
BLS Cargo Re 486

FO/MGB Deh 4/4 I
FO/MGB Deh 4/4 II
FO/MGB Ge 4/4 III
FO/MGB HGe 4/4 I
MGB HGe 4/4 II
FO BCFhe 2/4

SchB BCFhe 2/4
SchB HGe 2/2

ZUGSKOMPOSITIONEN

SBB RAe TEE II
SBB RABDe 500 (ICN)
SBB Giruno RABe 501
SBB Astoro RABe 503
SBB Stadler Flirt RABe 521/2/4

Tilo Stadler Flirt RABe 524
SOB Stadler Traverso RABe 526

Cisalpino Pendolino ETR 470
Cisalpino ETR 610

DIESELLOKOMOTIVEN

SBB Bm 4/4
SBB Cargo Am 843

WERKLOKOMOTIVEN

Übersicht

Texte und Angaben: Quellenverweise und Rolf Gisler-Jauch / Angaben ohne Gewähr / Impressum / Letzte Aktualisierung: 09.03.2021